Zerkarien-Befall im Badeteich Gottsdorf. Badeteich bleibt zwar offen, Gemeinde mahnt aber zu Vorsicht.

Von Red. Melk. Erstellt am 24. Juni 2021 (16:07)
See Teich Baden Wasser Schwimmen Symbolbild
Symbolbild

Am Beginn der Woche trat bei Kinder die den Badeteich benutzten eine stark juckende Badedermatitis auf. Erfahrungen aus dem Jahr 2006 lassen den Schluss zu, dass es sich um einen Zerkarien-Befall handeln könnte. Diese Wasserlarven halten sich vor allem an ruhigen und seichten Ufern auf und verursachen rötliche, punktförmige und juckende Hautreizungen. Die Symptome klingen zwar schnell wieder ab, treten bei häufigem Kontakt jedoch immer stärker auf.

Nun soll eine Wasserprüfung durch die AGES (Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit) durchgeführt werden, die in zwei Wochen vorliegen wird. Bis dahin wird der Badeteich vorläufig unter eigener Gefahr nutzbar bleiben. Informationsblätter, wie man sich möglichst vor einer Infektion schützen kann, wurden am Badeteich ausgehängt. Man hofft dass der Befall, wie vor 15 Jahren, wieder von selbst abklingt.