Lagerhaus Weinviertel Ost lässt Mitarbeiter impfen. Aufgrund der hohen Nachfrage bei den Angestellten hat das Lagerhaus Weinviertel Ost am 2. Juni eine eigene Impfstraße für eine kostenlose Corona-Impfung initiiert. Mit der betrieblichen Impfaktion leistet die Geschäftsführung einen Beitrag zur Gesundheit der Mitarbeiter und deren Angehörigen sowie damit auch der Kunden.

Von Redaktion Mistelbach. Erstellt am 10. Juni 2021 (15:36)
New Image
Betriebliche Impfstraße beim Lagerhaus Weinviertel Ost: Geschäftsführer Reinhard Thürr, Geschäftsführer Alfred Hiller, Dr. Jürgen Jelen, Florian Zins (Sicherheits- und Corona-Beauftragter im LH Weinviertel Ost) und Alexandra Strebl.
Usercontent, Lagerhaus Weinviertel Ost

Zudem kann der Betrieb so weiterhin bestmöglich aufrechterhalten werden. Da die Impfbestätigung im Impfpass nach 22 Tagen als Eintrittsbestätigung u.a. für gastronomische Betriebe und Dienstleister genutzt werden kann, kommt die Impfaktion in der Folge auch regionalen Betrieben zugute.

„Als Unternehmen tragen wir Verantwortung für die Sicherheit der Mitarbeiter. Mit der Impfaktion wollen wir einen Beitrag für deren Gesundheit leisten. Wir bedanken uns bei allen für die hohe Impfbereitschaft sowie für den reibungslosen Ablauf. Damit tragen wir gemeinsam zu einer schnellstmöglichen Rückkehr zur Normalität bei“, so die Geschäftsführer Alfred Hiller und Reinhard Thürr.