Fahrzeug brannte aus: Lenker konnte sich befreien. Die Rauchsäule war schon von weitem zu sehen: Am Nachmittag des 23. September begann zwischen Ebendorf und der Umfahrung Mistelbach ein Pkw zu brennen: Die Feuerwehren Mistelbach-Stadt und Ebendorf mussten mit insgesamt 20 Mitgliedern ausrücken, um das Feuer zu löschen.

Von Michael Pfabigan. Erstellt am 23. September 2019 (21:28)

"Beim Eintreffen der Feuerwehr stand ein Pkw in Vollbrand. Der Lenker war zum Glück nicht mehr im Fahrzeug", schildert ein Feuerwehrsprecher. Der Pkw brannte dabei komplett aus.

Mit zwei Atemschutztrupps konnte der Brand rasch  gelöscht und ein Übergreifen der Flammen auf den Windschutzgürtel, der sich unmittelbar neben der Einsatzstelle befand, verhindert werden.
Der Lenker selbst wurde von einem Team des Roten Kreuzes betreut.

"Danke an die Passanten, die vorbildlich die Einsatzkräfte zu dem abgelegenen Einsatzort lotsten und sich bis zum Eintreffen um den Fahrzeuglenker kümmerten", sagt der Feuerwehrsprecher.