„Alte Hasen“ & neue Gesichter im Depot. Ab sofort gibt es im Depot wieder Musik-Hörgenüsse für jeden Geschmack.

Von Christina Ott. Erstellt am 15. September 2019 (04:32)
:Ott
Viktor Pazderka (Verein „Erste Geige“) und Depot-Chef Reinhard Kruspl haben ein hörens- und sehenswertes Programm zusammengestellt.

Blues, Soul, Pop und Dialektmusik: Depot-Chef Reinhard Kruspel und der Kulturverein „Erste Geige“ haben wieder ein vielfältiges Konzertprogramm auf die Beine gestellt, das sich sehen und hören lassen kann.

Gestartet wird am 22. September mit purer Weinviertel-Power  von Jimmy Schlager & Band. Im Dialekt geht es am 28. September, dem Tag der Bühnenwirtshäuser, gleich weiter, wenn „Martin Spengler & die foischn Wiener“ singen und tanzen werden. Blues-Freunde kommen hingegen Anfang Oktober bei der „Vienna Blues Association“ voll auf ihre Kosten, aber auch am 8. November, wenn Stammgast und USA-Auswanderer Christian Dozzler seine Stimme erklingen lassen wird.

Prominent wird es eine Woche darauf, am 11. Oktober, mit Hitsänger und Amadeus-Award-Gewinner „Nino aus Wien“. Seit Jahren gern gesehener Gast im Depot ist die Band „Fairway“, welche im „Urban Folk“-Stil ein Konzerterlebnis der besonderen Art bietet, heuer zu hören am 25. Oktober. Die nächsten Amadeus-Award-Gewinner stehen am 15. November in den Startlöchern: „5/8erl in Ehr’n“ wird mit „Wiener Soul“ und leichten Hits sowie langsamen Stücken unterhalten.

Jede Menge Stilvielfalt und Spielwitz bringen hingegen „Tini Trampler & das dreckige Trio“ am 22. November auf die Bühne. Abgerundet wird der Konzertmonat mit den Mistelbacher „Urgesteinen“, der „Ashantee Foundation“ am 29. November.

Weihnachtskonzert zum Abschluss

Besinnlich und stimmungsvoll geht es eine Woche später weiter: Am 6. Dezember wird die sechsköpfige Musikgruppe „Van Shoes“ mit Laaer Wurzeln den Advent musikalisch einläuten. Zum ersten Mal im Depot zu hören, ist am 13. Dezember die junge Akustikgruppe „Unique Filled Peppers“, welche mit der Unterstützung von Freunden Auszüge aus ihrem aktuellen Weihnachtsprogramm, aber auch zeitlose Nummern zum Besten geben werden.

Den krönenden Abschluss bildet wie jedes Jahr das Weihnachtskonzert von Reinhard Reiskopf am Donnerstag, 19. Dezember.