Mistelbach: ÖVP lehnt Angebot der Grünen ab. Aufgeregte Verhandlungen am Montag: Nachdem Grüne und NEOS am Sonntagabend vorgeprescht waren und der ÖVP eine Zusammenarbeit, allerdings mit Erich Stubenvoll als Bürgermeister angeboten hatte.

Von Michael Pfabigan. Erstellt am 17. Februar 2020 (14:58)

Am Montagnachmittag stellte die Stadt-ÖVP klar: „Wir stehen zu unserem Angebot der Reformpartnerschaft, das wir am Mittwoch unterbreitet haben“, sagt Bürgermeister und Spitzenkandidat Christian Balon: Das Angebot von Grüne und NEOS werde man nicht annehmen.

„Wir wollen unsere Idee der Reformpartnerschaft vertiefen“, sagt Balon, große Runden mit allen Parteien gebe es heute und morgen. 

Kopfschütteln bei den anderen Oppositionsparteien über das pink-grüne Angebot: „Ich will und kann der ÖVP nicht vorschreiben, wem sie als Bürgermeisterkandidaten aufstellen“, sagt Spitzenkandidat Manfred Reiskopf. Er stehe weiter für die Gespräche zur Verfügung.

Klare Ablehnung des Angebots auch durch die Bezirks-ÖVP: „Wir lehnen jeden Versuch ab, durch unnötige Personaldiskussionen einen Keil in die Stadt-VP zu treiben, um uns von außen zu schwächen oder gar auseinander zu dividieren“, stellt Landtagspräsident und Bezirksobmann Karl Wilfing klar: „Unser Ziel ist es, das Beste für Mistelbach zu erreichen. Daher ist aus unserer Sicht die von uns angekündigte Reformpartnerschaft, in der alle politischen Kräfte mitarbeiten können, der richtige Weg für eine erfolgreiche Weiterentwicklung Mistelbachs.“