Tradition, Information und netzwerken im MAMUZ. Der 21. August ist für die Mistelbacher Aufklärer ein besonderer Tag: Die Soldaten der Bolfras-Kaserne feiern ihren Traditionstag mit einem Fachvortrag und geselligem Netzwerken - seit einigen Jahren findet der Aufklärertag immer im MAMUZ Mistelbach statt.

Von Michael Pfabigan. Erstellt am 22. August 2019 (07:56)

Am 21. August 1914 fand bei Jaroslawice in der heutigen Ukraine das letzte Reitergefecht der Militärgeschichte statt. Da sich die Aufklärer ihre Wurzeln in der Kavallerie sehen, haben sie dieses Datum als ihren Traditionstag gewählt.

Kasernenkommandant Hans-Peter Hohlweg konnte zum Empfang im Museum unter anderem Landtagspräsident Gerhard Karner und die Nationalräinnen Melanie Eraism und Eva-Maria Himmelbauer begrüßen.

Für die fachlichen Teile des Abends sorgten Michael Gurschka, der sein Buch "Von Schrattenberg nach Stalingrad", vorstellte, und Gottfried Pausch, der fundiert über die durchaus reale Gefahr eines Blackouts und dem damit verbundenen Versagen der Infrastruktur referierte. Der Vortrag wird im Herbst übrigens im Stadtsaal für größeres Publikum und auf Initiative des Gemeinderatsausschusses von Stadträtin Elke Liebminger wiederholt werden.