Klangvoller Wein: "Elektrumtata". Aufführung von „Elektrumtata“, den Klängen von der Traube bis zum Wein.

Von Werner Kraus. Erstellt am 26. Juni 2017 (10:54)

Am Samstag, den 24. Juni war die Stadtmusik Hollabrunn unter der Leitung von Kapellmeister Herbert Klinger mit dem Viertelfestival-Projekt „Elektrumtata“ am Poydium in der Kellergstetten zu hören.

Matthias Lackenberger aus St. Pölten, hat die Klänge gesammelt, die am Weg von der Traube bis zum Wein entstehen. „Wir Musiker der Stadtmusik Hollabrunn finden es sehr spannend und herausfordernd, einmal Elektronik und traditionelle Blasmusik miteinander zu verbinden“, so Herbert Klinger.

Elektrumtata – Der Wein von der Traube bis zur Flasche wurde vor 14 Tagen unter großer Begeisterung der Bevölkerung in der Heimatstadt Hollabrunn uraufgeführt. Zweite Station der Aufführung war Poysdorf.