Wolkersdorf: SPL Tele baut seinen Standort weiter aus. Das Familienunternehmen SPL Tele zeigt, dass sich auch in Krisenzeiten Wachstumschancen für Unternehmen ergeben können. Der Gesamtanbieter für Telekom-Infrastruktur im Bereich Mobile Netze und Kabel- und Übertragungsnetze vergrößert seinen dritten Standort im ecoplus Wirtschaftspark Wolkersdorf. „Wir bieten niederösterreichischen Unternehmen bestmögliche Rahmenbindungen und die Unterstützung, die sie benötigen – so können Betriebe auch in der Krise regional wachsen“, zeigt sich Wirtschaftslandesrat Jochen Danninger beeindruckt.

Von Redaktion Mistelbach. Erstellt am 14. Mai 2021 (09:10)
Bürgermeister Wolkersdorf Dominic Litzka, ecoplus Prokuristin Petra Patzelt, Rudolf Schütz (Eigentümer der SPL TELE Group GmbH), ecopus Aufsichtsrat Landtagsabgeordneter Kurt Hackl und Wirtschafts- und Digitalisierungslandesrat Jochen Danninger.
Usercontent, Imre Antal

Erst im vergangenen Jahr hat die SPL Tele Gruppe ihren Hauptsitz im ecoplus Wirtschaftspark Wolkersdorf ausgebaut – nun folgt eine weitere Aufstockung des Standorts. Bis Ende Mai werden hier 50 zusätzliche moderne Arbeitsplätze geschaffen. „Nach der historischen Krise steht Niederösterreichs Wirtschaft vor ihrem Comeback. Die Standorterweiterung von SPL Tele ist für den Wirtschaftspark Wolkersdorf ein sichtbares Signal des Aufschwungs. Die gesamte Region profitiert von den neuen Arbeitsplätzen. Herzlichen Dank an Eigentümer Rudolf Schütz für seinen Einsatz“, betont Wirtschaftslandesrat Jochen Danninger. ecoplus Aufsichtsrat LAbg. Kurt Hackl fügt hinzu: „Durch innovative Unternehmen wie SPL Tele wird der Wirtschaftsstandort Niederösterreich nachhaltig gestärkt und zukunftsfit gemacht.“

Moderne Standorterweiterung

Derzeit entstehen im Obergeschoss des dritten Standorts von SPL Tele im ecoplus Wirtschaftspark Wolkersdorf weitere top-moderne Arbeitsplätze für die Logistik Tochter KELOG und zwei neu gegründete Schwestergesellschaften - electrify und connectify. Die electrify GmbH engagiert sich für innovative Mobilitätskonzepte, die den Umweltschutz auf die Straße bringen, die Sonnenenergie zu den Menschen und den Energieüberschuss nachhaltig speichern. Das Unternehmen RS connectify IoT Networks GmbH ist der Spezialist für IoT und Digitalisierungslösungen und hat bereits mit dem ersten Produkt – dem Luftwächter – eine Antwort auf schlechte Luftqualität und Covid-19 Gefahren entwickelt. „Das Besondere an diesem Projekt ist, dass sowohl Planung, Bauleitung und Interieur des neuen Stockwerks durch die zur SPL Tele Gruppe zugehörigen Fachabteilungen intern gesteuert und umgesetzt werden“, erläutert Rudolf Schütz, Eigentümer der SPL TELE Group GmbH, das Projekt.

Aufgrund von gesteigerten Anforderungen im Lager- und Logistiksektor wird außerdem die bestehende Betriebsanlage um eine Kalthalle erweitert. Auf einer zusätzlichen Nutzfläche von 6.000 m² werden hier bis zum Sommer 2021 bis zu 7.000 Palettenstellplätze entstehen. Auf der neuen Kalthalle werden die bestehende Photovoltaikanlage erweitert und in Verbindung mit den neuen Büroarbeitsplätzen werden weitere eLadeplätze geschaffen, die die eMobilitätsoffensive der SPL Tele weiter fördern.

„Als Wirtschaftsagentur des Landes begleiten wir Wirtschaftstreibende bei all ihren Aktivitäten. In unseren Wirtschaftsparks finden Betriebe bestmögliche Rahmenbedingungen vor, um wirtschaftlich erfolgreich zu sein“, so ecoplus Prokuristin Petra Patzelt.