Spitzenplatz im Falstaff-Ranking für Heuriger. Der Gumpoldskirchner Heurige Spaetrot findet sich im diesjährigen Heurigenguide auf Platz vier.

Von Andrea Rogy. Erstellt am 04. August 2020 (05:17)
Bereits 2016 wurde Johanna Gebeshuber vom Falstaff Verlag ausgezeichnet: Sie wurde zur besten Wirtin des Jahres gekürt. Ihr Drei-Säulen Konzept will Gebeshuber fortsetzen.
privat

Johanna Gebeshuber vom Heurigen Spaetrot freut sich über eine ganz besondere Auszeichnung: Im Falstaff Heurigenguide belegt ihr Lokal mit 93 Punkten den vierten Platz.

Gebeshuber sieht sich am richtigen Weg und bedankt sich für die „großartige Auszeichnung: Ich habe so wunderbare Gäste! Es freut mich, jeden Tag ausgewählte Speisen und guten Wein in einer besonderen Atmosphäre anbieten zu können.“ Das Wichtigste für die Wirtin ist, dass „wir einen Ort geschaffen haben, der dazu einlädt unser Angebot zu genießen und sich wohlzufühlen.“ Insgesamt gingen bei der Falstaff-Redaktion für rund 1.500 Heurige und Buschenschanken aus ganz Österreich über 25.000 Votings ein. Bereits 2016 wurde Gebeshuber vom Falstaff Verlag ausgezeichnet: Sie wurde zur besten Wirtin des Jahres gekürt. Auch die Weine des 300 Jahre alten Familienbetriebes wurden von Falstaff mehrfach ausgezeichnet: 2015 der Pinot Noir Lage Viereck und 2010 der Zierfandler Modler. Ihr 3-Säulen Konzept - regionale, Bio- und Slowfood-Produkte kombiniert mit hochwertigen Weinen – möchte sie beibehalten.