VP-Umfrage präsentiert: Lebensqualität ist top. Viele Kaltenleutgebner sind stolz auf ihre Gemeinde, wollen mehr Kultur und haben auch Zukunftsängste.

Von Daniela Purer. Erstellt am 21. Juli 2019 (04:23)
ÖVP
BernadetteSchöny hat die Ergebnisse der VP-Umfrage präsentiert.

Die Beteiligung an der Umfrage der ÖVP-Kaltenleutgeben, die von der stellvertretenden Ortsparteiobfrau Bernadette Schöny präsentiert wurde, erreichte über 12 Prozent aller Haushalte.

Via Fragebogen wurden unterschiedlichste Themen rund um die Marktgemeinde abgefragt.

Schöny kommentiert das Ergebnis so: „Allgemein lässt sich sagen, dass die Kaltenleutgebner mit der Lebensqualität im Ort zurzeit relativ zufrieden sind, aber eine äußerst besorgniserregende, negative Prognose für die Zukunft haben. Sie wünschen sich, mehr eingebunden zu werden, und fühlen sich schlecht informiert.“ So gäbe es, laut den Ergebnissen der Umfrage, im Kulturbereich „zu wenig Angebote“. Dennoch zieht Schöny positiv Resümee: „Alle Teilnehmer der Umfrage sind stolz, Bürger der Marktgemeinde zu sein.“

"Ich möchte die Arbeit der ÖVP"

SPÖ-Obmann Josef Ezsöl kommentiert das Thema so: „Ich kann nicht nachvollziehen, dass sich die Bürger nicht eingebunden fühlen. Beispielsweise gab es bei Themen wie dem Flächenwidmungs- und Bebauungsplan eine Bürgerbeteiligung und in der Vergangenheit werden die Einwohner immer wieder aufgefordert, sich einzubringen. Seitens der Gemeindeebene ist das Amtsblatt ein stark gelesenes Medium.“

Und: „Leider ist es in Kaltenleutgeben schwer, etwas Größeres im kulturellen Rahmen auf die Beine zu stellen, da uns die Ressourcen fehlen. Ich möchte die Arbeit der ÖVP nicht schlechtreden, aber 12 Prozent Beteiligung bei einer Umfrage ist jetzt auch nicht die Welt“, merkte Ezsöl an.