Entwicklungskonzept für Ort geplant. In den nächsten Monaten sollen die Weichen für die Zukunft des Ortes gestellt werden.

Von Gaby Schätzle-Edelbauer. Erstellt am 24. August 2019 (14:52)
NOEN, privat
Jürgen Alt

Wohin soll sich die Gemeinde Wienerwald in den nächsten Jahren entwickeln? Diese Frage will man nun mit der Erstellung des Entwicklungskonzeptes 2035 beantworten.

„Im Zuge der „Raumordnung neu“ und auch unter Berücksichtigung unserer geografischen Lage mitten im sogenannten Speckgürtel ist es ein vorrangiges Ziel, die ländliche Struktur hier zu bewahren“, betont Vizebürgermeister Karl Breitenseher, Grüne. Deshalb wurde ein derartiges Konzept beschlossen und der fachlichen Betreuung durch die Firma Knollconsult übergeben. Die Kosten für dieses Coaching, das rund eineinhalb Jahre dauern wird, belaufen sich auf 65.000 Euro.

In einem ersten Treffen der Arbeitsgruppe der Gemeinde, ihr gehören je zwei Gemeinderäte jeder Fraktion an, wurden erste Regeln und Schwerpunkte festgelegt.

„Ein wichtiger Punkt wird im Zusammenhang auch mit der Raumordnung der Wohnbau, besonders in seiner verdichteten Form sein“, unterstreicht Gemeinderat Jürgen Alt, WWA, „weiters wird man sich Fragen des Verkehrs, der Mobilität, der Umwelt und der Energie, der Infrastruktur und der Nahversorgung widmen.“ In einem noch nicht näher definierten Zeitraum ist auch die Beteiligung der Bürger angedacht.

Breitenseher ist zufrieden mit der Zusammensetzung der Gruppe: „Parteiübergreifend, alle Fraktionen sind gleichmäßig vertreten.“