Sonderpreis für Kirchstetten. Gemeinde wurde für Aktivitäten im Kultur- und Bildungsbereich ausgezeichnet.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 09. Oktober 2019 (13:01)
Gerald Lechner
Bürgermeister Paul Horsak freut sich über die Auszeichnung, die ihm NÖN-Chefredakteur Walter Fahrnberger, Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner und Kultur-Region-NÖ-Chef Martin Lammerhuber überreichten.

Mit einem Sonderpreis für Kultur und Bildung wurde die Marktgemeinde Kirchstetten ausgezeichnet.

143 Gemeinden machten mit 270 Einreichungen mit beim von der Kultur.Region.Niederösterreich erstmals initiierten Wettbewerb „KOMM:KOMM“. In einem Festakt zeichnete Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner die besten Kommunikationsleistungen aus. Kirchstetten wurde für seine hervorragende Kommunikation im Bereich Kultur und Bildung prämiert.

„Alles Leben ist Kommunikation“ hieß es bei der Suche nach den kommunikationsstärksten Gemeinden in Niederösterreich. Tatsächlich gab es noch nie so viele unterschiedliche Möglichkeiten der Kommunikation wie im 21. Jahrhundert. Facebook, Twitter, Instagram & Co. revolutionieren die Kommunikationslandschaft. Doch wie nutzen Gemeinden diese Kanäle, um mit ihren Bürgern in Kontakt zu treten? Wie kommen kommunale Themen zu den Bürgern?

Gesucht wurden die besten Gemeindezeitungen, Homepages, Social-Media-Auftritte, Newsletter und die besten Sonderwerbeformen. Sonderpreise wurden für die interessantesten Konzepte im Bereich Kultur und Bildung vergeben. „Für eine erfolgreiche Gemeindearbeit ist der direkte Kontakt zu den Bürgerinnen und Bürgern eine wichtige Voraussetzung“, betonte die Landeshauptfrau.

Begeistert von der Vielfalt und der Qualität der Einreichungen zeigte sich auch Kultur.Region.Niederösterreich-Holdinggeschäftsführer Martin Lammerhuber. Die schwierige Aufgabe als Juroren übernehmen Michael Battisti (ORF NÖ), Walter Fahrnberger (NÖN), Wolfgang Gramann (Unternehmensberater), Martin Gebhart (Kurier), Oswald Hicker (Bezirksblätter), Lukas Lusetzky (Kronen Zeitung), Matthias Nemeth (Land Niederösterreich), Carina Rumpold (PR-Fachfrau), Christian Salzmann (Pressestelle NÖ Landesregierung), Andreas Wallner (social media, NÖ Landesregierung).