Neulengbachs Florianis sind für den Ernstfall gerüstet. 28 Kameraden des Abschnitts schlossen Einsatzmaschinisten-Lehrgang ab.

Von Red. Neulengbach. Erstellt am 03. Oktober 2019 (17:09)

Die ureigene Aufgabe der Freiwilligen Feuerwehr ist das Löschen von Bränden. Dafür stehen den Feuerwehren modernste Einsatzgeräte zur Verfügung. Um diese im Ernstfall auch richtig bedienen zu können, ist eine laufende Ausbildung notwendig.  So veranstaltete das Abschnittsfeuerwehrkommando Neulengbach auch heuer wieder einen Einsatzmaschinistenlehrgang. 

Die theoretische Ausbildung schloss mit einer praktischen Tagesübung ab. Bei dieser wurde in St. Christophen eine Relaisleitung aufgebaut. Die Übungsteilnehmer konnten dabei das gelernte in die Praxis umsetzen und alle Stationen vom Ansaugen im Löschteich, korrekter Einstellung des Wasserdrucks bei der Tragkraftspritze bis zur Bedienung der Wasserwerfer am Tank üben. 

Im Anschluss gratulierte  Abschnittsfeuerwehrkommandant-Stellvertreter Richard Kraus zum erfolgreich absolvierten Lehrgang.