Big Mac ab September auch in Neulengbach. Fast-Food-Restaurant wird 50 Mitarbeiter beschäftigen.

Von Birgit Kindler. Erstellt am 07. Mai 2019 (04:14)
Mc Donald‘s Österreich/Architekturbüro Marius
So wird die Mc Donald‘s Filiale in Neulengbach künftig aussehen.

Im Herbst 2012 war es fix: „Ja, wir bauen in Neulengbach“, ließ man bei Mc Donald‘s verlauten. Darüber freute sich damals auch VP-Bürgermeister Franz Wohlmuth. Viele Jugendliche würden sich so ein Restaurant in Neulengbach wünschen, betonte der Stadtchef.

Nach zahlreichen Beschwerden von Anrainern und langwierigen Verfahren hat sich das Projekt in die Länge gezogen. Die Anrainer befürchteten vor allem zusätzliche Belästigungen durch mehr Straßenverkehr und Lärm. Das Projekt wurde zunächst nicht bewilligt, weil keine Lärmschutzwand vorgesehen war.

Die Jugendlichen von damals sind heute schon etwas älter – aber heuer wird es so weit sein und sie dürfen sich auf Big Mäc und Hamburger in Neulengbach freuen. Die Bauarbeiten sind bereits in vollem Gange. Nach nur wenigen Monaten Bauzeit soll er fertig sein – der neue Mc Donald‘s beim Billa-Kreisverkehr. „Was lange währt, wird endlich gut".

Die Eröffnung wird voraussichtlich am 10. September über die Bühne gehen“, berichtete Franchisenehmer Andreas Schwerla beim Spatenstich für die neue Filiale in der St. Pöltner Straße 116. Investiert werden laut dem Unternehmer rund 3,5 Millionen Euro. 50 neue Arbeitsplätze werden geschaffen „und bei Bedarf werden wir unser Team erweitern“, erklärte Schwerla. Er führt damit dann zehn Restaurants in Wien und Niederösterreich, darunter auch jenes in der Mariazeller Straße in St. Pölten, das zu den drei umsatzstärksten in ganz Österreich zählt. In seinen Lokalen sind dann insgesamt knapp 700 Mitarbeiter beschäftigt.

„Das Projekt begleitet mich ja schon fast meine ganze Amtszeit.“ Franz Wohlmuth Bürgermeister

Errichtet wird das Fast-Food-Restaurant samt Lärmschutzwand auf einem Grundstück der Adelsfamilie Liechtenstein. Neben dem Mc Donald‘s Restaurant gibt es auch ein Mc Café mit moderner Ausstattung und Tischservice. Dabei können Gäste ihre Bestellung wie gewohnt am Selbstbedienungs-Terminal oder an der Kassa aufgeben und gleich darauf ihren Sitzplatz wählen. Kurze Zeit später serviert ein Mitarbeiter die Bestellung am Tablett an den Tisch.

Für die Gäste gibt es 100 Sitzplätze im Innenbereich und 70 weitere auf der Terrasse sowie ein Outdoor Playland, das viel Platz zum Spielen für die ganze Familie bietet.

Über den Baustart für das Fast-Food-Lokal freute sich auch Bürgermeister Franz Wohlmuth: „Das Projekt begleitet mich ja schon fast meine ganze Amtszeit“, schmunzelte er beim Spatenstich.