Politiker-Dienstauto von Holz getroffen. Latte schlug in Scheibe von Auto ein, in dem oberösterreichischer Landeshauptmann saß.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 28. September 2020 (09:53)
shutterstock.com/Ondra Vacek

Mitglieder der Bundesregierung und Ländervertreter trafen sich am vergangenen Freitag zur Corona-Landeshauptleute-Konferenz in Wien. So wie das Thema Corona wird auch die Anreise dorthin dem oberösterreichischen Landeshauptmann Thomas Stelzer (VP) wohl noch länger in Erinnerung bleiben: Denn auf der A 1 bei Neulengbach soll ein Auto, das vor dem Dienstwagen des Politikers unterwegs war, mehrere am Boden liegende Bodenplatten in Holzoptik aufgewirbelt haben, bestätigt das Büro des Landeshauptmannes einen Bericht der „Kronen Zeitung“.

Eine Platte traf den Dienstwagen auf der Windschutzscheibe. Zerbrochen ist diese glücklicherweise nicht. Alle Insassen blieben unverletzt. Der Lenker des Wagens, Gerald Füreder, reagierte richtig und lenkte den Wagen auf den Pannenstreifen. Eine Weiterfahrt war allerdings nicht mehr möglich. Nach dem Schock ging mit einem Ersatzauto weiter zur Konferenz in die Bundeshauptstadt.

„Ich bin Gerald sehr dankbar, dass er uns so souverän und sicher aus dieser brenzlichen Situation manövriert hat. Wir hatten einen riesengroßen Segen“, ist Landeshauptmann Thomas Stelzer froh, dass alles glimpflich ausgegangen ist.