Jubiläumsfest sorgt für "spannende Woche". Mit viel Einsatz wird das Jubiläumsfest vorbereitet.

Von Renate Hinterndorfer. Erstellt am 17. September 2019 (04:01)
rh
Eine ganze Woche wird in Neulengbach gefeiert. Der Jubiläumsball steigt im Gerichtsgebäude.

„Das Projekt hat eine tolle Eigendynamik bekommen. Viele Menschen engagieren sich, viele Betriebe unterstützen uns“, sagt der Neulengbacher Stadtamtsdirektor Leopold Ott angesichts der gut laufenden Vorbereitungen für die großen Jubiläumsfeiern im Oktober. „Gemeinsam Stadt geworden“ lautet die Devise.

Wie berichtet werden zwei Jubiläen gefeiert: Vor 50 Jahren begannen die Gemeindezusammenlegungen: Inprugg, Markersdorf, Neulengbach, Ollersbach, St. Christophen, Raipoltenbach und Tausendblum kamen zur Gemeinde Neulengbach dazu. Vor 20 Jahren wurde die Stadterhebung im Landtag beschlossen.

„Das Projekt hat eine tolle Eigendynamik bekommen. Viele Menschen engagieren sich, viele Betriebe unterstützen uns“

Gefeiert wird von 18. bis 25. Oktober. Den Auftakt bildet ein Festakt, den Schlusspunkt der Jubiläumsball. Dazwischen präsentieren sich die einzelnen Katastralen. Bauernmarkt in Ollersbach, Erzählcafé in Markersdorf, Betriebspräsentationen in Tausendblum, Feuerwehrleistungsschau in Raipoltenbach, Fototauschabend in Inprugg, abendlicher Rundgang durch St. Christophen stehen unter anderm auf dem Programm der „Festwoche“.

Begeistert vom Engagement der Bürger zeigt sich auch Ortschef Franz Wohlmuth: „Am Anfang hab‘ ich fast ein bissl Bauchweh gehabt, ob alle so mittun, aber es gibt in allen Ortschaften eine tolle Bewegung. Das wird eine spannende Woche.“ Der Gemeinderat hat sogar seine Sitzung, die am 22. Oktober geplant gewesen wäre, um eine Woche verschoben, damit es zu keinen Unstimmigkeiten kommt.

Abgeschlossen wird die Festwoche mit dem Jubiläumsball am 25. Oktober, zu dem 500 Besucher erwartet werden. Gefeiert wird im Lengenbacher Saal, im Stadtkeller und im Festzelt im Gerichtshof. Auf Großbild-Fernsehern wird das Geschehen im Saal in den anderen Locations zu sehen sein. Der Kartenvorverkauf läuft seit Montag. Karten gibt es in drei Kategorien (30, 20 und 10 Euro).

Mit dem Festreigen hat sich auch der Neulengbacher Gemeinderat in seiner Sitzung am Dienstag beschäftigt. Einstimmig beschlossen wurden die Beauftragungen für Werbemittel, Moderation und Catering für das Eröffnungsfest sowie Zeltverleih und diverses Equipment für den Jubiläumsball. Die Auftragssumme beläuft sich auf rund 36.000 Euro.

Alle Informationen zum Programm sind seit Montag auf der Website der Gemeinde abrufbar.