Von Kapelle gestohlene Glocke wieder aufgetaucht. Die im Oktober in Unterdambach in der Gemeinde Neulengbach (Bezirk St. Pölten) vom Kapellen-Vordach des leer stehenden Blindenheims "Harmonie" gestohlene St. Raphael-Glocke ist wieder aufgetaucht.

Von Redaktion, APA. Erstellt am 16. Dezember 2016 (17:30)
LPD NÖ

Spaziergänger entdeckten das Diebesgut am Freitagnachmittag im Bereich des Friedhofes von St. Christophen (ebenfalls in der Gemeinde Neulengbach), teilte die Landespolizeidirektion NÖ mit.

Das Ehepaar meldete den Fund umgehend bei der örtlichen Polizeiinspektion. Beamte stellten fest, dass es sich tatsächlich um die St. Raphael Glocke samt Glockenstuhl und Antriebsmotor handelt.

Der Diebstahl war laut Landespolizeidirektion NÖ in der Zeit vom 18. bis 28. Oktober verübt worden. Die Glocke hat ein Gewicht von 105 Kilo. Sie weist eine Inschrift ("Heiliger Erzengel Raphael, führe die Blinden und Bitte für uns") und ein Bild des Erzengels auf. Die Glocke aus einer Bronze-Zinn-Legierung hat einen Durchmesser von 56 Zentimetern und ist 50 Zentimeter hoch. Ihr Wert wurde mit etwa 10.000 Euro angegeben.

Das ist mein schönstes Weihnachtsgeschenk, sagt Heinz Kellner. Er hat Ende Oktober den Diebstahl bemerkt und nicht mehr damit gerechnet, dass die Glocke wieder auftaucht.

Mehr dazu lesen Sie in Ihrer nächsten Printausgabe der Neulengbacher NÖN