Ab 2021: Universitätslehrgänge starten in Neunkirchen. Das Institut für Management aus Hallwang bei Salzburg startet mit dem Sommersemester 2021 in Kooperation mit der Universität Klagenfurt drei berufsbegleitende Lehrgänge sowie eine Ausbildung zum ,,Executive MBA in General Management". Insgesamt stehen pro Lehrgang bis zu 25 Kursplätze zur Verfügung.

Von Philipp Grabner. Erstellt am 18. September 2020 (11:58)
Wirtschaftsstadtrat Peter Teix (ÖVP), Gabriele Hausmann (IfM), Bürgermeister Herbert Osterbauer (ÖVP), Geschäftsführer Wolfgang Reiger sowie Johann Spies, Mitinitiator und Studierender am IfM präsentierten Medienvertretern die Pläne.
Philipp Grabner

Es sei ein „epochaler Beginn“, zeigte sich Bürgermeister Herbert Osterbauer (ÖVP) am Freitagvormittag überzeugt. Gemeinsam mit Wirtschaftsstadtrat Peter Teix (ÖVP) sowie Vertretern des IfM, des Institutes für Management, präsentierte der Stadtchef die Pläne, in der Bezirkshauptstadt Universitätslehrgänge anzubieten. Konkret sollen mit dem Sommersemester 2021 drei berufsbegleitende Lehrgänge sowie eine Ausbildung zum „Exekutive MBA in General Management“ den Betrieb aufnehmen – in den Räumlichkeiten des ehemaligen NSW-Gebäudes in der Wienerstraße, welche aktuell adaptiert werden. 

„Wir freuen uns, dass IfM diese universitären Lehrgänge in Neunkirchen abhalten wird. So profitieren nicht nur die Auszubildenden, sondern auch die Stadt“, zeigte sich Osterbauer überzeugt. Sein Dank erging nicht nur an Stadtrat Peter Teix, der das Projekt ins Rollen gebracht habe, sondern auch an Hans Spies, Geschäftsführer der städtischen Wirtschaftsbetriebe, selbst Studierender am IfM. Er hatte die nötigen Kontakte hergestellt. „Ziel der Lehrgänge ist es, aktuelles, praxisnahes Wissen zu vermitteln, um Unternehmen und Startups noch erfolgreicher zu machen“, betonte auch IfM-Geschäftsführer Wolfgang Reiger.

Mehr zu den geplanten Unversitätslehrgängen, zu den Kosten und warum das Institut in Neunkirchen großes Potenzial sieht, in der Print-Ausgabe der NÖN ab Mittwoch!