Direktor Kürner jetzt auch ein Hofrat. Große Ehre für den Direktor der Tourismusschulen am Semmering: Am Mittwoch wurde Jürgen Kürner im Rahmen einer kleinen Feierstunde der Titel ,,Hofrat" verliehen.

Von Red. Neunkirchen. Erstellt am 23. September 2020 (15:25)
Jürgen Kürner und Bildungsdirektor Johann Heuras bei der Dekretübergabe.
Tourismusschulen Semmering

Trotz coronabedingter Maßnahmen hat man an den Tourismusschulen Semmering einen Weg gefunden, die Ernennung von Direktor Jürgen Kürner zum Hofrat zu feiern: Der Festakt, an dem nur zehn Personen teilnehmen konnten, wurde über Live-Übertragung in die Klassen gesendet. Und dazu gab es eine Jause…

Frisch gebackene Torte gab es für den ,,frisch gebackenen" Hofrat.
Tourismusschulen Semmering

Zur offiziellen Feier war Bildungsdirektor Johann Heuras persönlich angereist, um die Verdienste von Kürner zu würdigen. Sein Wirken für den Schulstandort, für die österreichischen Tourismusschulen, sein nationales und internationales Netzwerk – vor allem aber sein Einsatz für die  Schüler betonte Heuras dabei besonders. „Wir würdigen heute einen besonderen Schulleiter und Menschen“, unterstrich der Bildungsdirektor.

Die Lehrer- und Schülervertretung bedankte sich beim frisch gebackenen Hofrat mit persönlichen und launigen Worten, natürlich gab es auch Geschenke – hochprozentige und gesunde.

Mit rührenden Worten bedankte sich Hofrat Kürner bei „seinen“  Schülern und Lehrern, ohne deren Einsatz und Kooperation seine 19 Jahre Leitung der Tourismusschulen Semmering nicht so großartig verlaufen wären. Besonders herzlich fielen die Dankesworte an sein Leitungsteam und seine Familie aus.

Für alle Schülerinnen und Schüler gab es zur gleichen Zeit eine Jause und die Möglichkeit, beim Festakt virtuell dabei zu sein. „Für mich war immer klar, dass ich mit allen hier feiern möchte“, betonte ein gerührter Neo-Hofrat Jürgen Kürner.