Bürgermeisterin Gölles wurde im Amt bestätigt. Listen-Bürgermeisterin wurde mehrheitlich zur Stadtchefin gewählt, Erich Santner (SPÖ) bleibt Vizebürgermeister.

Von Gerhard Brandtner. Erstellt am 26. Februar 2020 (05:42)
Der Stadtrat mit Herbert Malik, Peter Kasper, Klaus Blümel, Bürgermeisterin Irene Gölles, Vizebürgermeister Erich Santner, Friedrich Wernhart und Wolfgang Hahnl.
Gerhard Brandtner

Die Ära von Irene Gölles als Bürgermeisterin der Stadt geht weiter. Bei der konstituierenden Sitzung des Gemeinderates am vergangenen Donnerstag wurde die Spitzenkandidatin der Liste „Wir für Gloggnitz“ erwartungsgemäß zur Bürgermeisterin gewählt.

Von den 29 Stimmen, wovon zwei Stimmzettel ungültig waren, entfielen 23 auf Irene Gölles und vier auf SPÖ-Mann Erich Santner. Doch bevor man zur Wahl schritt, eröffnete Johann Schabauer, der Älteste der Gemeinderäte, die Sitzung und nahm die Angelobung des neuen Gloggnitzer Gemeinderates vor.

„Ausgestattet mit diesem Vertrauen werde ich auch weiterhin mit vollem Elan für unsere Stadt arbeiten“Irene Gölles

Die Freude über ihre Wiederwahl stand Gölles, seit 2010 als Bürgermeisterin im Amt, ins Gesicht geschrieben. „Ich freue mich auf die neue Amtszeit und werde wie bisher verantwortungsvoll und gewissenhaft arbeiten. In der letzten Periode haben wir viel erreicht.“ Die Liste „Wir für Gloggnitz“ erreichte bei der Wahl ein weiteres Mandat und hält damit 14 Sitze im Gemeinderat. Die Koalition mit der SPÖ, die ein Mandat verlor und aktuell acht Sitze hält, führt man fort.

Somit war auch klar, dass Erich Santner, wie bisher, Vizebürgermeister der Stadt bleibt, weiters im Stadtrat sitzen Klaus Blümel, Peter Kasper und Wolfgang Hahnl (Liste), Herbert Malik (SPÖ) und Friedrich Wernhart (ÖVP). Auch sonst gab es nicht wirklich Änderungen.

Die neuen Gemeinderäte im Gloggnitzer Stadtparlament: Andi Griessner, Katharina Orth, Kerstin Rodharth, Harald Bauer, Michael Baci, Manuel Weinold und Thomas Hardteck.
Brandtner

Die Anzahl der Ausschüsse bleibt mit zehn an der Zahl ident. Und nur bei einem Ausschuss, nämlich in jenem für die Agenden Jugend und Familie, ändert sich der Vorsitz. Hier übernimmt Kerstin Rodharth die Obmannschaft von Martin Gefäll (beide von der Liste „Wir für Gloggnitz“). Rodhart wird auch die neue Audit-Beauftragte der Stadt für die Zertifizierung zur familienfreundlichen Gemeinde.