"Lausbuamg'schichtn": Zwickl präsentierte neues Werk. Im kleinen Rahmen präsentierte Puchbergs Buchautor Friedrich Zwickl, geboren 1933, sein neuestes Buch im Hotel Schneeberghof. Gewidmet hat er es seinen drei Urenkerln.

Von Philipp Grabner. Erstellt am 20. September 2020 (20:58)

Seit Friedrich Zwickl sein erstes Buch herausgebracht hat, verfolgt er ein klares Ziel: „Ich möchte Dinge aufschreiben und festhalten, sodass sie nicht in Vergessenheit geraten.“ Diesen Leitspruch wiederholte er auch am Freitagabend einmal mehr vor Publikum – im kleinen Rahmen legte er im Hotel Schneeberghof sein neuestes Werk vor, welches „Lausbuamgschichtn aus dem Schneebergland“ behandelt.

Auf rund 80 Seiten hat Zwickl, Jahrgang 1933, etliche G’schichterln aus Kindheits- und Jugendtagen zusammengetragen. „Mir ist es ein Anliegen, diese Dinge niederzuschreiben, sodass sie erhalten bleiben und nicht verloren gehen“, so Zwickl, der den Beginn der Buchpräsentation dazu nutzte, um der Puchberger Wirtschaft seinen Dank auszusprechen: „Sie haben in der Coronakrise sehr viel geleistet“, so Zwickl, der für seine Worte viel Applaus erhielt.

Lob gab es aber auch für den Buchautor selbst – Bürgermeister Florian Diertl (SPÖ) erklärte, dass er sich an seine eigene Kindheit erinnere, wenn er die Texte Zwickls lese und dass es besonders schön sei, dass Zwickl sein neues Buch den drei Urenkerln gewidmet habe. Und auch Verleger Robert Ivansich meldete sich zu Wort und betonte, dass die Zusammenarbeit mit dem Puchberger stets von Harmonie, Wertschätzung und Freude geprägt sei. Gratulationen kamen auch von Gastgeberin und Schneeberghof-Geschäftsführerin Gabriele Machacek.

Erschienen ist das Werk im Kral-Verlag, ein neuntes Buch ist laut Zwickl übrigens auch schon wieder in Planung…