Stadtpfarrer Springer feierte seinen 80. Geburtstag. Große Ehre für Neunkirchens Stadtpfarrer Bernard Springer: Die Stadt lud anlässlich seines 80. Geburtstages zu einer Ehrenfeier, coronabedingt aber nur im kleinen Rahmen, in das Rathaus.

Von Christian Feigl. Erstellt am 03. Juli 2020 (13:20)

Dabei wurden die großen Verdienste, die der Pater des Minoritenkonvents und Ehrenbürger seit 1976 in der Bezirkshauptstadt erfüllt, von Bürgermeister Herbert Osterbauer, Frau Bezirkshauptfrau Alexandra Grabner-Fritz, dem Evangelischen Theologen Ernst Hofhansl und Landtagsabgeordneten gewürdigt. Springer habe seit 44 Jahren wichtige Spuren in der Stadt hinterlassen und sei stets für alle dagewesen. Auch mit seinem Humor und Charme habe er für große Akzeptanz der Kirche in der Gemeinde gesorgt.

Der Jubilar selbst zeigte sich von den Würdigungen sichtlich gerührt: ,,Glaube soll immer lebendig vermittelt werden. Ich danke euch allen für die schönen und wichtigen Worte, mit denen ich angepredigt wurde", war er natürlich in seiner typischen Manier am Ende des offiziellen Festakts um keine Worte verlegen. Als Geschenk gab es unter anderem eine riesige Torte.

Bei Getränken und Brötchen klang die Feierstunde gemütlich aus. Coronabedingt gab es übrigens erhöhte Sicherheitsauflagen: Neben dem obligatorischen Pflichtabstand wurden für die Gäste, deren Zahl stark reduziert wurde, auch Masken und Desinfektionsmittel bereitgestellt.