1 PENguin: Stift zum Lernen. "25 ideas for future": In Kooperation mit der NÖN präsentiert die Fachhochschule St. Pölten zum 25-jährigen Bestehen 25 zukunftsträchtige Ideen von Studierenden.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 07. Mai 2021 (09:47)
Team: Erwin Cetl, Erik Sommer, Krista Wonka, Maximilian Berghammer und Tim Manhalter
(Master-Studiengang Digital Healthcare)
FH St. Pölten

Mithilfe der Spieleapplikation PENguin können Kinder die Stifthandhabung als auch graphomotorische Bewegungen auf spielerische Art und Weise üben. Im Spiel schlüpfen sie in die Rolle eines Pinguins, der mit dem STABILO® ErgoPen gesteuert wird. Der Stift mit Sensoren überträgt die Daten auf ein Tablet. Wenn der Stift um die Z-Achse rotiert wird, bewegt sich der Pinguin vorwärts oder rückwärts. Werden kreisende Bewegungen ausgeführt, springt der Pinguin vorwärts oder rückwärts, und wird der Stift rückwärts bewegt, wirft der Pinguin Schneebälle.

„Herkömmliche Übungen zur Verbesserung der graphomotorischen Fähigkeiten sind zielführend, werden aber schnell als langweilig empfunden.“

Unsere Vision:

Kinder sollen mit Unterstützung von PENguin graphomotorische Bewegungen und Stifthandhabung spielerisch üben können und beim Erlernen des Schreibens unterstützt werden.

NÖN-Grafik

Heutzutage beeinflussen digitale Geräte wie Handys oder Smartwatches maßgeblich unser tägliches Leben. Immer öfter werden digitale Schreibutensilien wie Tastaturen oder digitale Stifte verwendet anstelle von Stift und Papier. Das kann die Schreib- und Lesefähigkeiten von Kindern nachhaltig beeinträchtigen. Hier setzt PENguin an. Das Feedback der Kinder fließt bei der Weiterentwicklung direkt mit ein.