Schnelltests für Arbeitnehmer in NÖ ab 1. Oktober. In Niederösterreich werden ab Donnerstag (1. Oktober) erstmals Corona-Schnelltests für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer angeboten. Die Arbeiterkammer und die Wirtschaftskammer im Land setzen das Pilotprojekt um.

Von APA / NÖN.at. Erstellt am 28. September 2020 (10:23)
Markus Wieser (AKNÖ) und Wolfgang Ecker (WKNÖ) 
Fussi

Der Startschuss erfolgt im Bezirk Mödling, teilten die Präsidenten Markus Wieser (AKNÖ) und Wolfgang Ecker (WKNÖ) am Montag in Wiener Neudorf mit. Fünf Millionen Euro werden investiert.

Die Kammern wollten "Sicherheit und Planbarkeit für die Beschäftigten und Unternehmen" schaffen, betonten die Präsidenten. Es handle sich um ein "österreichweites Vorzeigeprojekt", merkte Wieser an. Die Bundesregierung sei nun gefordert, diese Initiative der niederösterreichischen Sozialpartner schnellstens zu übernehmen und den Arbeitnehmern und Unternehmen anzubieten.

Ecker verwies auf eine Win-win-Situation für alle Beteiligten. Schnelle Testergebnisse brächten Klarheit, Betriebe könnten mit so wenig Beeinträchtigungen wie möglich geführt werden. Der WKNÖ-Präsident forderte in diesem Zusammenhang auch, dass für Kategorie-I-Kontaktpersonen nach zweimaligem negativen Testergebnis die Quarantäne nach vier Tagen beendet werden kann.

Beim Pilotprojekt in dem an den Süden Wiens angrenzenden Bezirk übernimmt das Arbeits- und Sozialmedizinische Zentrum (AMZ) Mödling die operative Umsetzung der Schnelltests. Die Anmeldung erfolgt telefonisch. Bei den freiwilligen Tests erhalten die Arbeitnehmer binnen 15 Minuten ein Ergebnis. Liegt ein Verdachtsfall vor, ist ein zusätzlicher PCR-Test zur genaueren Abklärung notwendig.

Alle Informationen zum Pilotprojekt ab Donnerstag, 1. Oktober, unter www.amz.at/corona-schnelltests