Corona: Maske auf und Abstand halten!. In öffentlichen Räumen sollen alle Mund-Nasen-Schutzmasken tragen. Auch selbst genähte Masken sind erlaubt.

Von Christine Haiderer. Erstellt am 31. März 2020 (11:06)
Ab morgen sollten beim Einkaufen so wie auch in anderen öffentlichen Räumen Masken getragen werden. Abstand halten muss man dennoch weiterhin. Foto: Shutterstock/RomarioIen
RomarioIen/Shutterstock.com

„Wir werden auf das Tragen von Masken setzen“, betonte Bundeskanzler Sebastian Kurz am Montag. Seit Mittwoch werden an Supermärkten Mund-Nasen-Schutzmasken ausgeteilt. Werden sie verteilt, darf man ohne Maske das Geschäft nicht betreten.

Abstand halten trotz Maske!

Wichtig! „Das Tragen einer Maske ist kein Ersatz fürs Abstand halten“, betonte Kurz. Eine Maske kann dazu verleiten, sich sicher zu fühlen und anderen Menschen näher zu kommen. Doch: Anders als FFP2- und FFP3-Masken, die etwa in den NÖ Landeskliniken zum Einsatz kommen, werden Mund-Nasen-Schutzmasken nicht getragen, um den Träger zu schützen, sondern um die anderen vorm Träger zu schützen.

Immerhin kann es sein, dass man selbst bereits infiziert ist, ohne es zu wissen bzw. ohne Symptome zu haben. Andere kann man dann aber dennoch anstecken, etwa beim Einkaufen oder in öffentlichen Verkehrsmitteln. Mit einer Maske aber kann man seine Mitmenschen schützen. So trägt das Tragen der Mund-Nasen-Schutzmasken laut Gesundheitsministerium dazu bei, die Weiterverbreitung des Coronavirus einzudämmen.

Auch selbst genähte Masken sind erlaubt

Es kann auch ein textiler Mund-Nasen-Schutz verwendet werden, der nach einer gründlichen Reinigung in der Waschmaschine bei 60 bis 90 Grad mehrmals verwendet werden kann, informiert das Gesundheitsministerium. Dieser Schutz – der übrigens auch selbst gefertigt sein kann - sollte aus Baumwolle gefertigt sein. Auch mit Schals oder Tüchern kann man Mund und Nase bedecken. 

Die Maske richtig tragen

Damit ein Mund-Nasen-Schutz (MNS) wirken kann, sollte er korrekt sitzen und möglichst eng anliegend getragen werden. 

Das Gesundheitsministerium empfiehlt:

  • Gründliches Händewaschen mit Seife vor Anlegen und nach Ablegen des MNS.
  • Greifen Sie den MNS während des Tragens möglichst nicht an, auch nicht unbewusst.
  • Wechseln Sie den Schutz, sobald dieser durch die Atemluft feucht geworden ist.
  • Greifen Sie den MNS beim Ablegen nicht direkt vorne an, sondern am besten an den Befestigungsbändern.
  • Waschen Sie ihre Hände nochmals gründlich.


Beim textilen Mundschutz sei zusätzlich wichtig: 

  • Verwenden Sie den textilen Mundschutz kein zweites Mal ohne Waschen.
  • Nach 3 bis 4 Stunden bzw. bei Durchfeuchtung Stoffmaske durch einen neuen, sauberen und trockenen Schutz ersetzen.
  • Gebrauchten Schutz nicht offen herumliegen lassen und vor Wiederverwendung bei 60-90°C waschen. Anschließend gut trocknen.

https://www.sozialministerium.at/