Bewerbe bei sengender Hitze eröffnet. Die 69. NÖ Landesfeuerwehrleistungsbewerbe gehen heuer in Traisen über die Bühne. Nach vielen Vorbereitungsstunden eröffnete Landesfeuerwehrkommandant Dietmar Fahrafellner die Bewerbe bei sengender Hitze.

Von Markus Zauner. Update am 28. Juni 2019 (18:11)

"Das Wichtigste ist, dass alle Feuerwehrleute die Bewerbe verletzungsfrei überstehen", da waren sich Fahrafellner und Traisens Bürgermeister Herbert Thumpser einig. Schon 2005 fanden die Bewerbe in Traisen statt, damals herrschte allerdings durchgehend Regenwetter, die Bewerbe wurden zur "Wasserschlacht". 

Für die Organisation der Bewerbe zeichneten die Feuerwehren im Bezirk Lilienfeld verantwortlich. Bundesrat Karl Bader lobt: "Es bedarf eines sehr großen Einsatzes, eine Veranstaltung dieser Größenordnung auf die Beine zu stellen."

Der Andrang auf den Zufahrtsstraßen zum Bewerbsgelände war entsprechend groß, weshalb auch Landesrat Ludwig Schleritzko erst mit Verspätung zur offiziellen Eröffnung eintraf. 

Ruhiger Dienst für die Sanitäter

Seit 12 Uhr ist auch das Rote Kreuz anwesend. Bis 20 Uhr sind acht Rettungssanitäter, zwei Techniker für Beleuchtung und Strom, ein Einsatzleiter und ein Kommandant vor Ort.

Credit ÖRK

Bisher gab es durch die Mannschaft nur eine Versorgung nach einem Insektenstich.