Bezirks-Kommandant: „Erwarten 9.000 Teilnehmer“. Lilienfelds Bezirksfeuerwehrkommandant Anton Weiss über die Landesfeuerwehrbewerbe in Traisen.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 26. Juni 2019 (06:00)
privat, BFKDO Lilienfeld/Christian Teis
Anton Weiss.

NÖN: Warum hat sich das FF-Bezirkskommando um die Abhaltung des FF-Landesbewerbes 2019 beworben?

Anton Weiss: Es soll eine gerechte Aufteilung der Landesbewerbe für alle Bezirke geben. Von den 68 Landesbewerben war der Bezirk Lilienfeld erst einmal (2005) der Austragungsort — und jetzt eben 2019.

Was wird den Landesbewerb 2019 von bisherigen Veranstaltungen unterscheiden?

Weiss: Der 69. NÖ Landesfeuerwehrleistungsbewerb 2019 in Traisen hat ein Motto: Ein Bezirk, vierzehn Gemeinden und 24 Feuerwehren werden diesen Bewerb organisieren und auch durchführen. Das hat es noch nie gegeben.

Wieso wurde Traisen als Veranstaltungsort gewählt?

Weiss: Weil in Traisen der Landesbewerb in kurzen Wegen durchgeführt werden kann. Bewerbsplatz, Staffellaufbahn, Parkplatz, Zeltplatz und Veranstaltungshallen sind alle zu Fuß erreichbar.

Welche Höhepunkte erwarten Teilnehmer und Besucher?

Weiss: Es wird zwei Höhepunkte geben, am Samstag den Firecup, wo die 30 besten Bewerbsgruppen des Vorjahres im Parallel-Bewerb gegeneinander antreten, und am Sonntag die Siegerverkündung am Sportplatz.