Mehr Covid-19-Genesene als Neuerkrankungen in NÖ. Die Zahl der bestätigten Coronavirus-Fälle in Niederösterreich ist laut Informationen des BMSGPK am Mittwochfrüh auf 2.113 geklettert.

Von APA, Redaktion. Update am 08. April 2020 (13:40)
Shutterstock/MAURO UJETTO

Gleichzeitig vermeldete der Niederösterreichische Sanitätsstab 646 wieder genesene Personen. Im Vergleich zum Vortag standen somit 60 neue Krankheitsfälle 79 Gesundeten gegenüber.

BMSGPK; Foto: ffikretow@hotmail.com/shutterstock.com; NÖN-Grafik: Gastegger

Bisher wurden in Niederösterreich 12.911 Testungen durchgeführt, davon 518 in den 24 Stunden bis Mittwochfrüh. 44 Menschen in Niederösterreich starben im Zusammenhang mit Covid-19-Erkrankungen.

Die am stärksten betroffenen Bezirke blieben Amstetten mit 235, St. Pölten mit 234 und Neunkirchen mit 166 Erkrankten. Es folgten Mödling (140), Korneuburg (138), Melk (130), Krems und Tulln (je 127) sowie Baden (113), Mistelbach (105), Scheibbs (98), St. Pölten-Stadt (74), Gänserndorf (68), Bruck a.d. Leitha (66), Wiener Neustadt (42), Lilienfeld (40), Zwettl (38), Wiener Neustadt-Stadt (35), Krems-Stadt (33), Horn (28), Hollabrunn (23), Waidhofen a.d. Ybbs-Stadt (22), Waidhofen a.d. Thaya (15) und Gmünd (sechs).

BMSGPK; Foto: Soni's/shutterstock.com; NÖN-Grafik: Gastegger