Benefiz-Kick: Diözesanauswahl spielt gegen Asylwerber. "Hochwürden und Co gegen Asylwürdige und Co" heißt es am 23. Juni am Sportplatz in Scheibbs: Bei einem Benefiz-Fußballmatch tritt eine Auswahl der Diözese St. Pölten gegen ein Team von Asylwerbern an.

Von Redaktion, APA. Erstellt am 16. Juni 2019 (10:56)
Wolfgang Zarl
Diözesanes Team Hochwürden & Co.

Mit dabei ist auch Exnationalspieler und England-Legionär Paul Scharner als Schiedsrichter. Den Ehrenschutz hat der frühere Flüchtlingskoordinator Christian Konrad übernommen.

Das Diözesanteam mit "Fußballpfarrer" Hans Wurzer aus Ybbs im Tor besteht aus Priestern, Religionslehrern, Pastoralassistenten und engagierten Laien. Die kirchlichen Kicker haben laut Aussendung seit 26 Jahren in 90 Fußballmatches gegen Politiker, Mitbrüder und Prominenten-Teams bisher fast 200.000 Euro für den guten Zweck erspielt. In Scheibbs werden damit Sprachkurse für Flüchtlinge unterstützt.

"Damit tragen wir Glaube und Kirche auf spielerische Weise ein Stück weit in die Welt von heute", sagte der Kapitän und Pfarrer von Krems-St. Veit, Franz Richter. Beim Match in Scheibbs gibt es die Gelegenheit, die beiden Teams anzufeuern und mit ihnen anschließend zu feiern.

zVg
Ankündigungsfoto