Testmöglichkeiten in allen Bezirken in NÖ in Planung. Das Land Niederösterreich will ab 25. Jänner kostenlose Corona-Testmöglichkeiten in allen Bezirken des Bundeslandes zur Verfügung stellen.

Von APA / NÖN.at. Erstellt am 18. Januar 2021 (11:59)
Symbolbild
Cryptographer/Shutterstock.com

Anlaufen soll das Angebot in etwa 70 Gemeinden. LHStv. Stephan Pernkopf (ÖVP) verwies am Montag in einer Aussendung darauf, dass aktuell eine "enge Abstimmung" mit den Kommunen laufe. Die Abwicklung an Ort und Stelle sowie die Festlegung der Öffnungszeiten sollen durch die Gemeinden vorgenommen werden.

Standorte und weitere Informationen werden künftig unter www.testung.at abrufbar sein. "Dort kann man sich auch wieder vorregistrieren", blickte Pernkopf voraus. Gerichtet ist das Service an alle Personen mit Haupt- oder Nebenwohnsitz in Niederösterreich. Berechtigte können sich an den Stationen im gesamten Bundesland einem Antigentest unterziehen und sind nicht an die nächstgelegene Stelle gebunden.

NÖ Gemeindebundpräsident Alfred Riedl und GVV-Präsident Rupert Dworak sahen dem Vorhaben optimistisch entgegen. "Unsere Bürgermeisterinnen und Bürgermeister, die Gemeinden und die Einsatzorganisationen vor Ort haben schon bisher gezeigt, wie perfekt sie diese Testungen abwickeln können", hielten sie in Bezug auf die ebenfalls durch die Kommunen organisierten flächendeckenden Corona-Untersuchungen fest.