Entwicklung des Arbeitsmarktes hält an. Der positive Trend der Beschäftigungszahlen wird sich 2018 lautservice weiter fortsetzen.

Von Nina Pöchhacker und Nina Pöchhacker. Erstellt am 03. Januar 2018 (00:17)
Symbolbild
Jan_S/Shutterstock.com

Schon 2017 hielt für den niederösterreichischen Arbeitsmarkt positive Überraschungen bereit und im neuen Jahr geht es voraussichtlich ähnlich weiter. Grund dafür ist das vermutete Wirtschaftswachstum zwischen 2,4 bis 2,8 Prozent. Im Jahresdurchschnitt rechnet NÖ-AMS Chef Karl Fakler mit 615.200 unselbstständigen Beschäftigten – ein neuer Rekord. Damit würde die Beschäftigung gegenüber 2017 um durchschnittlich 8.200 Personen steigen.

„Erfreulich ist, dass der überwiegende Teil des Beschäftigungszuwachses auf Vollzeitstellen entfällt und somit arbeitslose Personen profitieren werden“, prognostiziert Karl Fakler. In diesem Bereich rechnet das AMS für 2018 mit durchschnittlich 57.600 arbeitslosen Personen in Niederösterreich – 1,2 Prozent weniger als im Vorjahr. Die Anzahl der Arbeitslosen am Arbeitskräftepotenzial wird 2018 vermutlich um 0,2 Prozentpunkte auf 8,6 Prozent sinken. Damit wäre man im Einklang mit der Ostregion, aber über dem Bundesdurchschnitt von 8,2 Prozent.