Gründerin verhilft Entfeuchtungsputz zu Bekanntheit. Erfolgreicher Start mit riz up: Katja Zido war jahrelang im Bereich Mauertrockenlegung tätig. 2019 lernte sie den atmungsaktiven 3-porigen Entfeuchtungsputz der deutschen Firma aerodurit® kennen.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 01. April 2020 (03:00)
Zido

„Dieser Entfeuchtungsputz hat mich sofort überzeugt. Es gibt ihn bereits seit über 35 Jahren am Markt mit vielen Langzeitreferenzen. In Österreich ist er kaum bekannt, aber der Bedarf ist sehr hoch. Die alten Bauernhäuser, die Weinpresshäuser – gerade hier im Weinviertel – können mit diesem Putz schnell und dauerhaft saniert werden, ohne die konventionellen Methoden, wie Schneiden oder Löcher bohren, was die alte Bausubstanz und auch den Geldbeutel schont. Auch Kellersanierungen, Umwandlung von feuchten modrigen Kellern in Wohnraum, ist mit diesem Putz machbar. Er ist leicht zu verarbeiten mit geringen Standzeiten.

Und der große Vorteil - er kann direkt auf feuchtes und versalzenes Mauerwerk aufgebracht werden. Er wurde bereits in Venedig und für die Renovierung von Wasserschlössern eingesetzt. Deshalb habe ich mich entschieden, diesen Putz in Österreich bekannt zu machen.“ Die Gründerin hat weitere Baumaterialien, u.a. Kalkputze – auch zum Dämmen anstatt Styropor –, Farben und Estrich im Angebot. Alle Produkte sind atmungsaktiv und ökologisch.

Mehr Infos: 

Kontakt Katja Zido: 0676 7037126

Regelmäßig stellen wir euch in Kooperation mit riz up die GründerInnen des Monats vor. Alle GründerInnen im Überblick findet ihr hier:
https://www.noen.at/niederoesterreich/wirtschaft/gruender-des-monats

Sie suchen kostenlose Unterstützung bei der Gründung Ihres Unternehmens? Dann gleich Termin vereinbaren: www.riz-up.at
Kostenlos in ganz Niederöstereich!