„Kleine Packung“ kommt ganz groß raus!. Erfolgreicher Start mit riz up: „Warum müssen wir für den Konsum von 1lt Fruchtsaft rund 80% Wasser transportieren?“. Diese Frage haben sich Bernhard Gager und Martina Giczy im Herbst 2019 gestellt.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 03. August 2020 (03:00)
Bernhard Gager und Martina Giczy mit einem nachhaltigen Fruchtsaftkonzept.
green-bag

„Für die Herstellung der meisten 1lt Fruchtsaftpackung aus Konzentrat werden ca. 200ml Konzentrat mit Wasser verdünnt“, erklären die Firmengründer. Aus 6 Jahren gemeinsamer Berufserfahrung hatten sie Kontakte zu Rohstofflieferanten und Füllbetrieben und entschieden kurzer Hand, ein neues nachhaltiges Fruchtsaftkonzept zu etablieren.

„Wenn man eine gute Idee hat braucht es noch den Mut zur Umsetzung“. Im Februar 2020 wurde die GmbH mit Sitz in Brunn am Gebirge gegründet und die ersten Green-Bags gefüllt. In den kleinen 200ml Packungen befindet sich das reine Bio-Fruchtsaftkonzentrat, das nur noch mit Wasser im Verhältnis 1+4 gemischt wird um 100% Bio Fruchtsaft zu genießen.

„Dadurch sparen wir 66% Müll, 80% Transport (CO² Ausstoß), die Konsumenten müssen nicht mehr schwere Packungen schleppen und offene Packungen halten bei gekühlter Lagerung noch 4 Wochen“, beschreiben die Gründer die Produktvorteile. „Für alle NÖN Leser bieten wir ein besonderes Angebot. Bei Bestellungen ab 20€ in unserem Onlineshop unter www.green-bag.at kann ein 15 %-Gutschein eingelöst werden. Gutscheincode: mixmeup820. gültig bis 310820.“

Mehr Infos:

Kontakt: www.green-bag.at

Regelmäßig stellen wir euch in Kooperation mit riz up die GründerInnen des Monats vor. Alle GründerInnen im Überblick findet ihr hier:
https://www.noen.at/niederoesterreich/wirtschaft/gruender-des-monats

Sie suchen kostenlose Unterstützung bei der Gründung Ihres Unternehmens? Dann gleich Termin vereinbaren: www.riz-up.at
Kostenlos in ganz Niederöstereich!