Neueröffnung: SkinArt Tattoo- und Piercingstudio. Erfolgreicher Start mit riz up: Stefanie Popp: „Kunst ist ein Gefühl, das unter die Haut geht.“

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 01. September 2019 (03:00)
Stefanie Popp

Der Hauptgrund für die Entscheidung sich selbstständig zu machen lag bei Stefanie Popp auf der Hand: anderen Menschen Freude mit ihren Leistungen zu bereiten und das in Form von Tattoos. „Da ich schon immer eine kreative Ader besitze und Ideen und Vorstellungen in Form von handgezeichneten Entwürfen nach Kundenwunsch anfertige, kam ich zu dem Entschluss, diese Unikate auf die Haut zu bringen. Der emotionale Wert eines solchen Kunstwerkes ist unbezahlbar und wird mit viel Herzblut in bunten Farben oder klassischem schwarz-weiß von mir auf der Haut des Kunden in höchster Qualität zum Leben erweckt“, erzählt Popp.

Ebenso bietet sie Piercings an. Es werden nur EU-genormte Werkzeuge der jüngsten Generation verwendet und ständig verbessert. Die kostenlose, unverbindliche Aufklärung der Kunden wird durch Beratungsgespräche sowie Pflege und Nachbetreuung bei jedem Termin gewährleistet. „Neben höchsten Hygienestandards und Professionalität wird jedes Tattoo von mir individuell für den Kunden anatomisch angepasst, handgezeichnet und entworfen. Diese werden besprochen und maßangefertigt. Jedes Kunstwerk ist ein Unikat, das für den Träger einen besonderen, emotionalen Wert besitzt. Nichts ist unmöglich, sondern nur begrenzt durch Phantasie“, so die Jungunternehmerin.

Mehr Infos

Kontakt: www.skinart-tattoo.at

Regelmäßig stellen wir euch in Kooperation mit riz up die Gründer des Monats vor. Alle Gründer im Überblick findet ihr hier:
https://www.noen.at/niederoesterreich/wirtschaft/gruender-des-monats

Info: www.riz-up.at