„Brautmädchen“ eröffnet in Neulengbach. Erfolgreicher Start mit riz up: Hochzeitskleider frech oder verträumt bei Barbara Tögel-Erb.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 01. Oktober 2019 (03:00)
Tögel-Erb
Barbara Tögel-Erb, Gründerin des Monats, Neulengbach

„Sei frech oder verträumt, sei ganz und gar du, wir sind es, mit Leidenschaft“: so lautet das Motto des neuen Brautkleider- und Hochzeitsplanerateliers von Brautmädchen. Die Inhaberin Barbara Tögel-Erb hat vor knapp 2 Jahren selbst ihr JA-Wort gegeben und beschloss, den Verkauf von Hochzeitskleidern, sowie die Planung von Hochzeiten zu ihrem Beruf zu machen.

Die Pforten ihres kleinen, aber feinen Geschäfts mit rund 70 Kleidern namhafter Designer öffneten am 23. September 2019 in der Bahnstraße 198 in Neulengbach. Vom kleinen, weißen Frechen bis hin zum traumhaft schönen oder etwas ausgefallenen Hochzeitskleid, ist sehr vieles erhältlich.

Der Wohlfühlfaktor bei den vereinbarten Terminen darf natürlich nicht zu kurz kommen, denn mit Getränken und Snacks werden die zukünftigen Bräute, in heller und freundlicher Atmosphäre verwöhnt. Privatsphäre ist dem Brautmädchen äußerst wichtig. „Ich gestalte meine Termine so, wie ich es gerne bei meiner Kleiderauswahl gehabt hätte“, so Barbara. Anprobetermine sind nur nach Vereinbarung möglich, reguläre Öffnungszeiten stehen auf der Website. Weitere Informationen unter www.brautmaedchen.at oder auf Facebook unter https://www.facebook.com/Brautmaedchen.

Anfragen zu Terminbuchungen sind ab 02. September möglich. Termine sind ab 23. September 2019 möglich!

Mehr Infos:

Kontakt: www.brautmaedchen.at

Regelmäßig stellen wir euch in Kooperation mit riz up die Gründer des Monats vor. Alle Gründer im Überblick findet ihr hier:
https://www.noen.at/niederoesterreich/wirtschaft/gruender-des-monats

Info: www.riz-up.at