Appel: Bewegungscoach für Mentalbehindertensport. Erfolgreicher Start mit riz up: Christina Appel füllt Bewegungslücken beeinträchtigter Menschen.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 10. Mai 2021 (03:00)
Christina Appel
Philipp Edinger, Philipp Edinger

„Meine Mission ist es, die Lücke an Bewegungsvielfalt für Menschen mit geistiger und mehrfacher Beeinträchtigung zu schließen!“

Dieses Zitat begleitet mich in meiner Tätigkeit, ich versuche es bestmöglich umzusetzen. Durch so manche Höhen und Tiefen in meiner Vergangenheit wurde meine Persönlichkeit geprägt. Für Menschen mit Beeinträchtigung, die bei ihren Familien oder in Einrichtungen leben, gestaltet sich die Ausübung von Sporteinheiten oftmals schwierig. Um dieser Herausforderung entgegenzuwirken, übe ich meine Tätigkeit als Bewegungscoach vor Ort aus.

Ich versuche, deren Familienmitgliedern, Betreuern und Bezugspersonen, Bewegungsideen sowie Spielideen zu vermitteln oder arbeite direkt im 1:1 Setting mit der betroffenen Person. Bei Menschen, die im Rollstuhl sitzen, besteht eine hohe Nachfrage an Bewegungsideen. Eine Bewegungseinheit wird immer individuell abgehalten, es besteht die Möglichkeit Boccia kennenzulernen, ein Besuch im Schwimmbad, Outdoorsport oder eine Sportstunde, um die allgemeine Fitness und Motorik zu erhalten. Wichtig ist immer, dass jede Einheit nach den Zielen und Wünschen der Sportler abgehalten wird. Die Freude an Bewegung muss im Vordergrund stehen!

Mehr Infos:

Kontakt: www.mentalbehindertensport.eu
0650/8091585

Regelmäßig stellen wir euch in Kooperation mit riz up die GründerInnen des Monats vor. Alle GründerInnen im Überblick findet ihr hier:
https://www.noen.at/niederoesterreich/wirtschaft/gruender-des-monats

Kostenlose Unterstützung bei der Unternehmens-Gründung gesucht? Dann gleich Termin vereinbaren: www.riz-up.at
Kostenlos in ganz Niederöstereich!

Gründer des Monats gesucht

Ab sofort suchen wir mit euch DEN Gründer/DIE Günderin des Monats! Mit eurer Stimme votet ihr, wer auf Platz 1, 2 und 3 landet:

Umfrage beendet

  • Wer wird der/die GründerIn des Monats Mai?