Mann abgestürzt: Hubschraubereinsatz in Kirchberg. Viele haben gestern die Notarzthubschrauberlandung mitten im Ortsgebiet auf der B 39 gesehen. Der Grund: Ein 18-Jähriger war beim Fensterstreichen von der Leiter rund vier Meter in die Tiefe gestürzt.

Von Gila Wohlmann. Erstellt am 30. März 2020 (12:03)

Bei seinem Sturz prallte der junge Mann am Pielachufer auf. Er wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades geborgen und vom Norarzthubschrauber „Christophorus 2“ ins Universitätsklinikum St. Pölten geflogen. 

Da der Hubschrauber mitten im Ortszentrum von Kirchberg; und zwar punktgenau im Kreuzungsbereich zwischen St.Pöltner-Straße,
Mariazellerstraße und Pielachbrücke landte, mussten die Polizei und Freiwillige Feuerwehr Kirchberg in dieser Zeit die Straße sperren.