Lastwagen steckte in weichem Erdreich fest. Ausweichmanöver endete im weichen Erdreich.

Von Gila Wohlmann. Erstellt am 07. Mai 2021 (13:51)

Vorläufiges Fahrtende hieß für einen Lastwagen am Freitagvormittag. Der Wagen eines Entsorgungsbetriebs war von Grünau auf einem Güterweg im Kirchenwald in Richtung Grünsbach unterwegs.

Dabei musste er einem Pkw ausweichen und geriet dabei aufs Bankett der Fahrbahn. Der mit Müll beladene Laster konnte im weichen Erdreich nicht mehr weiter. Das das Gefährt rund 30 Tonnen schwer war, musste die Feuerwehr St. Pölten-Stadt die Hofstettener Florianis bei der Bergung mit dem großen Kran unterstützen. Der Lkw-Fahrer  blieb unversehrt.