Viele Fragen rund um das Osterfest. Online können Messen im Tal nun verfolgt werden, auch Ostern wird so gefeiert.

Von Bernhard Burmetler. Erstellt am 28. März 2020 (03:49)
Priester Martin Hochedlinger feiert täglich die Heilige Messe und überträgt sie aus dem Gebetsraum der Pfarre Kirchberg via Livestream – wochentags um 18 Uhr, an Hochfesten und sonntags um 9 Uhr. Auch Stundengebet und Andacht werden übertragen, Info: https://martinswallfahrt.at/pfarre-live
privat

Positiv fällt das Feedback für die Online-Gottesdienste von Priester Martin Hochedlinger aus. An nur einem Tag gab es auf der Homepage 643 Zugriffe. „Eine Familie hat sich sogar am Sonntag in schöner Tracht vor dem Computer versammelt, um gemeinsam die Sonntagsmesse zu feiern“, erzählt Hochedlinger. Eine technische Herausforderung war es jedoch, einen Livestream zu realisieren. „Zum Glück hatte ich große Unterstützung von Herbert Gödel und seinem Sohn Alexander, die schon sehr viel Zeit in dieses Projekt gesteckt haben“, erzählt Martin Hochedlinger.

„Leider gibt es noch immer kleinere Schwierigkeiten“, so der Priester weiter. In Grenzen halten sich derzeit noch die Anrufe. Die Frage, die Kirchengänger aktuell am meisten beschäftigt, ist, wie heuer die Osterfeierlichkeiten aussehen werden. „Es wird zu Ostern keine öffentlichen, kirchlichen Veranstaltungen in den Pfarren geben. Ich werde aber die Osterliturgie im Live-Stream übertragen. Außerdem wird ein Behelf für die Feierlichkeiten auf den Homepages der Pfarren Kirchberg und Frankenfels online gestellt“, berichtet Hochedlinger.

So besteht die Möglichkeit, auch zuhause Ostern bewusst und aktiv mitzufeiern. Ratschenkinder werden heuer nicht unterwegs sein. Die Möglichkeit zur Krankensalbung, Beichte und dem Empfang der Heiligen Kommunion besteht nach Absprache und im engsten Familienkreis weiterhin.