Die ZIB-Lady und die Farbe Pink. ZIB-1-Moderatorin Susanne Höggerl gestand ihre große Leidenschaft für bunte und knallige Farben.

Von Redaktion noen.at. Erstellt am 26. Juni 2019 (04:06)
Reuter
„In der Farbe Pink fühle ich mich unauffällig““, erzählte Susanne Höggerl beim Fashiontalk mit Martina Reuter.

Zu einem überaus strahlenden Fashiontalk trafen einander Style-Expertin Martina Reuter und ZIB-1-Moderatorin Susanne Höggerl in Purkersdorf. Outfittechnisch ergänzten sich die beiden perfekt: Martina erschien in knackigem Koralle, Susanne trug knalliges Pink.

„Ich liebe diese Farbe einfach. Mein Leben beziehungsweise mein Kleiderschrank kann nicht bunt genug sein. Lach jetzt nicht, aber in Pink fühle ich mich unauffälliger als in Schwarz“, so Susanne.

„Sogar meine Kids und mein Mann tragen durch mich viel mehr knallige Farben. Wir sind eine kunterbunte Familie.“ Susanne Höggerl

Seit einigen Jahren lebt die hübsche ORF-Moderatorin gemeinsam mit ihrem Mann, den zwei Kindern und einem Hund in Gablitz. „Eigentlich wollten wir im 13. Bezirk wohnen, Nähe ORF. Doch dann kamen wir auf den Geschmack von Gablitz. Wir lieben die Natur und das kleine Dörfchen. Für mich war wichtig: ein Café und eine Weihnachtsbeleuchtung“, lacht die Blondine.

Das hat Gablitz natürlich zu bieten und noch vieles mehr. „Modisch flitze ich gerne in die Stadt zum Shoppen oder ich kaufe online ein. Wichtig bei mir: bunt. Sogar meine Kids und mein Mann tragen durch mich viel mehr knallige Farben. Wir sind eine kunterbunte Familie“, schmunzelt Susanne.

„Ja, ich darf auch während der Sendungen auffällige Farben tragen. Wichtig ist nur, dass die Materialien stimmen"

Man kennt die smarte Journalistin aus der ZIB 1, dort moderiert sie seit Jahren immer in knalligen Outfits. „Ja, ich darf auch während der Sendungen auffällige Farben tragen. Wichtig ist nur, dass die Materialien stimmen. Schwitzen wäre unpassend. Nichts darf vom Inhalt, sprich von den Nachrichten, ablenken. Kein Schweißfleck und kein abstehendes Haar. Was bei mir sehr schwierig ist, da ich sehr dickes Haar habe. Kurz vor der Livesendung streich ich mir sicher fünfmal über den Kopf, damit nichts absteht“, erzählt Susanne.

"„Wir passen immer optisch zusammen, das muss sein."

Der tägliche Sendungslook wird eine Woche vorher vorbereitet, natürlich immer abgestimmt mit dem Moderationskollegen. „Wir passen immer optisch zusammen, das muss sein. Aber natürlich keine pinke Krawatte, obwohl ich das vielleicht auch mal gerne hätte. Nein, Scherz, wenn etwas Ernstes ausbricht tragen wir natürlich dunkel“, so Höggerl.

Die 176 Zentimeter große Grazerin liebt Kleider viel mehr als Hosen. Dazu stylt sie gerne schicke Sommersandalen und ein bisschen Make-up. „Ich richte mich schon gerne her, natürlich gibt’s mich auch ungeschminkt, zum Beispiel, wenn ich mit meinem großen Hund spazieren gehe. Aber ich liebe es, mich zu schminken. Ich kann abends alles wieder runterwaschen. Das hat Vorteile“, lacht sie.

Das Fazit der Fashionexpertin: „Jeden Abend dürfen wir der hübschen Nachrichtenmoderatorin zuhören, wenn sie aus Österreich und der Welt berichtet. Und ab jetzt wissen wir: Wenn sie Pink trägt, ist die Welt in Ordnung.“