Zwei neugierige Schweine als "Empfangskomitee". Lilly und Tussi sind regelmäßig das Empfangskomitee.

Von Marlene Trenker. Erstellt am 25. August 2019 (03:15)
Jutta Kircher
Lilly und Tussi genießen ihr Leben im Tierpark Wolfsgraben, laufen herum und suhlen sich.

Es sind Attribute, die man eigentlich Hunden zuschreiben würde. Schweif wedeln bei der Begrüßung, auf Kommando „Sitz!“ machen oder auf dem Rücken liegen und sich den Bauch kraulen lassen. Im Tierpark Wolfsgraben trifft das aber auf die beiden Zwergschweine Lilly und Tussi zu.

NOEN
Vorsicht ist geboten bei offenen Autotüren, oder Taschen, die am Boden stehen. Denn die Zwergschweine sind sehr neugierig.

Die einfachsten Kommandos beherrschten die beiden Schweinedamen bereits nach 30 Minuten. Schweine gelten ohnehin als sehr intelligente Tiere. Tussi ist mit dem Futter etwas heikel, was ihr auch ihren Namen beschert hat. Dass Schweine eigentlich Allesfresser sind, hat sich zu ihr nicht durchgesprochen.

Die Neugierde treibt Lilly und Tussi an und so ist es nicht ratsam Autotüren offenstehen zu lassen oder sonstige Dinge unbeaufsichtigt zu lassen. Sie tragen weg, was sie finden und bunkern es für die Zukunft.

Auch mit den anderen Tieren im Tierpark Wolfsgraben verstehen sich die beiden Zwergschweine ebenfalls ausgezeichnet. Schließlich kann ein Kamel mit seiner warmen Wolle im Winter doch recht kuschelig sein und Wärme bieten. Rottweiler Paulus muss auch schon mal das eine oder andere Spielzeug teilen.

Lilly ist diejenige, die alles mit Argusaugen bewacht. Mit dem Kopf in der Katzentür sieht sie auch, wenn das nächste Futter für sie vorbereitet wird.