56-Jähriger soll Ehefrau erstochen haben. Klederinger (56) wird verdächtigt, auf seine Frau eingestochen zu haben. 55-Jährige erlag ihren schweren Verletzungen.

Von Gerald Burggraf. Update am 23. September 2020 (17:33)

Heute Mittwoch gegen 7.30 Uhr kam es zu einem Polizei-Großeinsatz in der Schwechater Katastralgemeinde Kledering (Bezirk Bruck a.d. Leitha). Wie die Polizei auf NÖN-Anfrage bestätigt, soll ein 56-Jähriger in der Nacht auf Mittwoch mit einem Messer auf seine Ehefrau eingestochen haben. 

Danach soll er versucht haben, sich selbst das Leben zu nehmen. Die 55-Jährige erlag im Krankenhaus ihren schweren Verletzungen. Seitens der Staatsanwaltschaft Korneuburg wurde eine Obduktion der Leiche angeordnet.

Der Mann wird aktuell ebenfalls in einem Spital behandelt. Er soll sich selbst mit dem Messer Verletzungen zugefügt haben. Wie die Exekutive mitteilte, sollte der 56-Jährige trotzdem noch am Mittwochabend einvernommen werden. 

Wie Anrainer der NÖN berichten, war die Straße am Tatort bis vor kurzem gesperrt. Die Erhebungen durch das Landeskriminalamt NÖ laufen noch.