Ulrich Wolf hat das EDV-Gen im Blut. Der Schwechater Ulrich Wolf machte sich mit seiner Firma „Indiviq“ nach 20 Jahren in der IT-Branche nun selbstständig.

Von Gerald Burggraf. Erstellt am 24. August 2019 (06:29)
Burggraf
Ulrich Wolf hat mit seinem Computer-Fachhandel „Indiviq“ das ehemalige Lokal des Dessous-Geschäfts „Titine“ bezogen.

„Mein Papa stellte mir die Komponenten zur Verfügung und ich baute dann meinen ersten PC selbst zusammen“, erzählt Ulrich Wolf. Der Grundstein für eine Karriere im IT-Bereich war also früh gelegt. Der Papa ist übrigens Diethard Wolf, langjähriger Mitarbeiter in der EDV-Abteilung im Schwechater Rathaus.

Nach der Schule ging es für den heute 38-Jährigen erst einmal in den Elektronikhandel zu Cosmos und Media Markt. Die vergangenen elf Jahre arbeitete der PC-Fan als Service-Techniker bei „ACP IT Solutions“ – „in den ganzen Jahren gab es nie eine Reklamation“, lacht Wolf. Nun sei es aber an der Zeit gewesen, eigene Wege zu gehen.

„Ich habe lange darüber nachgedacht, vor einem halben Jahr fiel dann die Entscheidung“, erzählt der Schwechater im NÖN-Gespräch. Seit wenigen Tagen ist nun sein Computer-Fachhandel „Indiviq“ in der Geschäftszeile in der Franz-Schubert-Straße geöffnet. „Der Name ist eigentlich ein Fantasiename, bezieht sich aber auf das Wort individuell“, lässt Wolf wissen. Damit ist auch schon sein Geschäftskonzept vorgestellt.

Von Neugeräten über gebrauchte Laptops und PCs bis zu individuell zusammengestellten Gaming-Computern habe er alles im Sortiment. „Den billigsten Laptop gibt es bei mir um 269 Euro“, erzählt der IT-Fachmann. In erster Linie setzt Wolf übrigens auf gebrauchte Business-Geräte. „Die sind deutlich stabiler und hochwertiger verarbeitet. Und mit drei bis vier Jahren sind sie nicht alt und reichen vollauf“, unterstreicht der 38-Jährige. Oft genüge es, ältere Computer einfach upzugraden.

Der Neo-Unternehmer und Mitglied der Schwechater Wirtschaftsplattform sieht auch in Zeiten von Amazon & Co. Bedarf für diese Art von Geschäften. Er will vor allem mit Fachberatung und auch einem Vorort-Service bei Kunden zu Hause punkten.