Gold-Traum für Katharina Götschl endlich wahr geworden. Katharina Götschl konnte sich nach dem Staatsmeistertitel in der U20 nun auch jenen im Berglauf-Erwachsenenbereich sichern.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 07. Oktober 2020 (01:03)
Überglücklich. Die zweite Staatsmeisterschaftsmedaille für Katharina Götschl holte sie sich beim Berglauf im idyllischen St. Johann im Pongau. Dabei hat es gerade Zielsprint für die Athletin in sich.
privat

Das Staatsmeisterschaftsrennen im Berglauf stand vorerst unter keinem guten Stern. Nachdem man in St. Johann im Pongau zwei Tage vor Rennbeginn mit dem Wintereinbruch überrascht wurde, mussten die Veranstalter bezüglich der geplanten Rennstrecke umdisponieren.

Die eigentlich geplante Strecke auf den Gernkogel auf 1800 Höhenmetern war aufgrund der Schneelage nicht belaufbar. Also beschlossen die Veranstalter die 5,3 Kilometer lange und 500 Höhenmeter inkludierende Laufstrecke vom Alpendorf zu der Kreistenalm als neue Strecke für die zukünftigen Staatsmeister.

Als große Favoritin im Starterfeld wurde Katharina Götschl auserkoren, welche bereits vor zwei Jahren in der U20-Klasse sich die Staatsmeisterschaftsmedaille sichern konnte. Bei strahlendem Sonnenschein gingen nun alle Athleten an den Start, wobei Katharina Götschl sich bereits zu Beginn von der starken Konkurrenz absetzen konnte.

Im Laufe des Rennens kam es immer wieder zu Versuchen von Hannah Sieberer und Lea Luxner die ambitionierte Läuferin Katharina Götschl zu überholen. Mit einem Vorsprung von lediglich 39 Sekunden gewann Katharina Götschl nun ihre erste Staatsmeisterschaft im Erwachsenbereich, leider finden heuer die Weltmeisterschaften auf Lanzarote nicht statt.