Stulik verbesserte persönliche Bestzeit. In der Steiermark lief Michael Stulik bei den österreichischen Meisterschaften auf Rang 13.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 14. April 2021 (02:10)
Symbolbild
FOTOKITA/Shutterstock

In der Steiermark gingen die österreichischen Meisterschaften über die zehn Kilometer Straßenlauf über die Bühne. Über 400 Nennungen hatten die Veranstalter zu bewältigen. Aufgeteilt in drei Läufe, um auch den Corona-Bestimmungen Sorge zu tragen, lief Michael Stulik im vorderen Drittel.

Der Athlet der Union Purgstall verbesserte seine persönliche Bestzeit um eine Minute. Mit 31:17 Minuten beendete er den Lauf in Mooskirchen auf dem 13. Gesamtrang. „Ich wollte eine noch bessere Zeit laufen. Aber am Ende bin ich zufrieden“, erklärt Stulik. Der Gesamtsieg ging an den großen Favoriten Andreas Vojta. Der Spitzenathlet lief mit einer Minute Vorsprung auf den Zweitplatzierten über die Ziellinie. Am Ende stand eine Zeit von 29:14 Minuten auf der Ergebnisliste.

Bei den Damen ging Katharina Götschl an den Start. Mit einer Zeit von 38:23 Minuten holte sich die junge Athletin den dritten Platz in der Klasse WU20. In der Gesamtwertung verpasste Götschl nur knapp die Top-Ten. Die Oberndorferin landete auf dem 13. Rang. Wie bei den Herren gewann auch bei den Damen mit Julia Mayer die große Favoritin (33:47 Minuten).