Traktorrennen: Bergwerk Racing ist neuer Weltmeister. Das Bergwerk Racingteam aus Krustetten im Bezirk Krems holte sich zum ersten Mal den Titel beim 24-Stunden-Traktorrennen in Reingers.

Von Maximilian Köpf. Update am 27. August 2018 (09:02)

Die 15. Oldtimertraktoren Langstrecken-Weltmeisterschaft ist Geschichte. Und der Weltmeister kommt zum ersten Mal vom Bergwerk Racingteam aus dem Raum Krems. Das Team spulte beim 24-Stunden-Rennen 103 Runden ab, und damit um zwei mehr als der Vizeweltmeister, das RLH Steyr Racing Team aus Eisgarn. Platz drei ging an das Steyr Racing Team Hauer Ferdi.

Spektakulär fiel schon am Freitagabend der Startschuss aus. Beim Beschleunigungsrennen sicherten sich Robert Winkelbauer (IHC Rennstall Weißenbach), Mario Wendl (Steyr Racing Team Frühwärts 2), Gregor Stark (Steyr Racing Team Frühwärts), Nikolai Fuchs (Steyr Team Windigsteig 2) und Sylvester Riesenhuber (Pamberger Racing) die Siege in den einzelnen Klassen. Anschließend gab es ein Feuerwerk anlässlich des 15-Jahr-Jubiläums.

www.traktorrennen.at

Alle Ergebnisse, Hintergründe und Bilanzen findet ihr in der kommenden Gmünder NÖN – und im e-Paper!