ULC Transfer St. Veit auf Rekordjagd. Die Talente des ULC Transfer St. Veit lassen nicht locker. Auch letzte Woche purzelten in Schwechat die Rekorde.

Von Claus Stumpfer. Erstellt am 12. Mai 2021 (01:04)
Das ULC-Team mit Kimberley Kotrba, Bettina Hackl, Janine Ziesemann, Valentina Urfahrer, Sarah Daxböck, Angelina Schmaus (vorne, v. l.), Manfred und Pia Zott, Marlene Hackl, Sepp Sulzer und Sektionsleiter Alfred Janisch.
privat, privat

Auch beim bereits vierten Aufbaumeeting in Schwechat gab es letzte Woche hervorragende Ergebnisse für den ULC Transfer St. Veit. So fand die regierende NÖN-Bezirkssportlerin Janine Ziesemann zu ihrer Hochsprungform aus dem Vorjahr zurück und überquerte 1,56 Meter. Für eine weitere persönliche Hochsprungbestleistung sorgte Kimberley Kotrba mit 1,40.

„Grandios war auch Csinszka Zahora im Speerwurf“, lobt der sportliche Leiter Alfred Janisch. Mit einer neuen Bestleistung von 29,48 Metern kratzt sie schon am U-16-Limit für die österreichischen Nachwuchsmeisterschaften. Ebenfalls hauchdünn verfehlte Valentina Urfahrer im 100-m-Lauf das Limit für die U-16-Titelkämpfe — um sieben zehntel Sekunden muss sie sich noch steigern!

Sukzessive steigert sich auch die jüngste Teilnehmerin Angelina Schmaus, die erst im Winter zum ULC gestoßen ist. Sie lief die 60 Meter in 9,26 Sekunden und kam im Speerwurf (U 16) bereits ins Finale, in dem sie den fünften Rang belegen konnte. Sarah Daxböck schraubte ihre Bestleistung im 60-m-Lauf auf 8,70.

Zehn neue persönliche Bestleistungen

Insgesamt fielen zehn persönliche Bestleistungen der ULC-Athleten und in der österreichischen Jahresbestenliste gibt es hervorragende Platzierungen: An erster Stelle liegen in ihrer Altersklasse U 14 Janine Ziesemann im Hochsprung und Csinska Zahora im Speerwurf, an dritter Stelle rangieren Kimberley Kotrba im Hochsprung sowie Pia Zott im Speerwurf, an fünfter Stelle Artemis Tekin im Speerwurf und Valentina Urfahrer im 100-m-Lauf und an siebenter Stelle ist Angelina Schmaus auch im Speerwurf klassiert.

Am Samstag dürfen Ziesemann und Daxböck zum Mini-Mehrkampf-Einladungsmeeting in die Südstadt fahren und am 15. Mai finden in Amstetten die U-14-Landesmeisterschaften in den Bewerben 4x100-m-Staffel, Hochsprung und 800 Meter statt.