Austro-Volleyballer über St. Pölten zur EM. Männer-Nationalteam rund um den Waidhofener Mathäus Jurkovics hat sich erstmals für Europameisterschaften qualifiziert. Die Generalprobe steigt in St. Pölten.

Von Wolfgang Wallner. Erstellt am 03. September 2019 (05:29)
Gepa/Harald Steiner
Ballgefühl gefragt. Mathäus Jurkovics wirft als Mittelblocker seine 2,11-Meter Körperlänge ins Geschehen.

Da muss noch eine Steigerung her. Dessen sind sich Mathäus Jurkovics und seine Nationalteamkollegen nach zwei verlorenen Tests gegen Rumänien bewusst. Der Waidhofener (21) in Diensten des VCA Amstetten ist Niederösterreichs „Beitrag“ zur EM-Premiere. Erstmals haben sich Österreichs Herren für eine Europameisterschaft qualifiziert. Den letzten Schliff für die Titelkämpfe (ab 12. September) holen sich die Austro-Volleyballer in St. Pölten.

Trainer Michael Warm weiß, wo er noch den Hebel ansetzen muss: „Was mir abgeht, ist die Geduld, vor allem in den entscheidenden Phasen. Wir versuchen es noch zu oft mit der Brechstange, sind zu ungestüm.“ Am Samstag will der Deutsche, der seit Sommer auch Coach bei Rekordmeister VfB Friedrichshafen tätig ist, Fortschritte sehen. Im Rahmen des Sportunion-Volleyday treffen die Österreicher im Sportzentrum.NÖ (19 Uhr) auf Nordmazedonien.

Äußerst attraktive Gruppengegner

Verbandspräsident Gernot Leitner unterstreicht die Bedeutung einer guten Vorbereitung. „Wir haben es mit einer äußerst attraktiven Gruppe zu tun. Fast alle unserer Gegner liegen unter den Top Ten des CEV-Rankings.“ Österreich bestreitet die ersten Partien im belgischen Brüssel und Antwerpen und trifft in Pool B auf Belgien, Slowakei, Deutschland, Spanien und Serbien.

Der Auftritt des Nationalteams ist aber nur ein Programmpunkt des „Volleydays“, den die Sportunion NÖ auf die Beine stellt. Präsident Raimund Hager: „Wir wollen einerseits die Verbindung von Nachwuchs- und Spitzensport verstärken und andererseits dem Herren-Nationalteam ein überwältigendes Gefühl des Rückhalts der österreichischen Fans mit auf den Weg geben.“

Vorab ist der Nachwuchs im Einsatz, sportliche Bewegungsstationen machen Gusto aufs „Volleyballschnuppern“. Und vor den Nationalteams sind im Rahmen eines hochkarätigen Probegalopps USP St. Pölten und URW Waldviertel zu sehen (Beginn: 16 Uhr).