Simmer nur Zweiter. Sandra Schweiger ist neue Gemeindemeisterin in Kirchberg, Anton Gonaus verteidigt seinen Titel beim Marktlauf.

Von Claus Stumpfer. Erstellt am 13. September 2016 (05:58)
Hackner
Start zum Kirchberger Marktlauf. Auch dieses Jahr waren wieder über 200 Läufer in den diversen Bewerben unterwegs.  

Der Kirchberger Marktlauf war einmal mehr ein Highlight des Pielachtalcups. Schon bei den Nachwuchsbewerben, die traditionell mit dem Knirpselauf begannen – ohne Zeitnehmung und ohne Druck auf einer mit Disney-Figuren gestalteten Strecke von 200 Meter – ist die Begeisterung riesig.

Den Bewerb über die 9,9 Kilometer lange Strecke kann zum wiederholten Mal Gerhard Steinböck vom ASK McDonalds Loosdorf mit 34:07,6 Minuten für sich entscheiden. „Laufpfarrer“ Michael Simmer musste sich in 35:22 mit dem zweiten Platz begnügen (1. M 30). Der St. Pöltner steckt mitten im Training für den Herbstmarathon, den er heuer in Graz bestreiten wird. „Das Rennen war heute daher nur Teil eines 35-km-Trainingstages“, gibt er aber zu, dass Steinböck auch so an diesem Tag zu stark war. „Auch wenn ich bis zur dritten Runde an ihm dran blieb, war nicht mehr möglich.“

In Graz will Simmer übrigens noch einmal seine persönliche Bestzeit im Marathon von 2:39:45 unterbieten, gibt sich aber nur bei wirklich optimalen Bedingungen Chancen. „Je mehr Kinder ich habe, desto schneller war ich einmal“, lacht er. Michaela Zöchbauer vom LC Mank wird beim Marktlauf über 9,9 Kilometer mit 41:09,5 wie im Vorjahr schnellste Dame, sie belegt damit den 13. Gesamtrang.

Patrick Martinetz vom Verein Muckenkogel Lilienfeld geht in 20:17,6 Minuten beim Hobbylauf über 5200 Meter als Sieger hervor. Schnellste Dame auf dieser Distanz ist Helene Waxenecker vom LC Mank (21:45,4).

Joel Stückler vom LT Pielachtal gewinnt dann wie im Vorjahr den Kinderlauf über 500 Meter in 1:43,7 Minuten. Erstmals in der Liste der Sieger scheint Daniel Heinz von der Union St. Veit auf, er entscheidet den Bewerb über 1000 Meter in 3:24,1 für sich. Schnellstes Mädchen über 500 Meter wird Klara Flieger (1:55,7), als Schnellste über 1000 Meter geht Alexandra Lesiak von den NF Wilhelmsburg nach 3:42,3 Minuten über die Ziellinie.

Für die Versorgung der Teilnehmer und Schlachtenbummler sorgte der SAC Tradigist, wofür sich der Obmann des veranstaltenden LT Pielachtal Helmut Sunk ebenso bedankt, wie für die Unterstützung der Gemeinde.