Laufen für den guten Zweck. Beim vierten Rote Nasen Lauf in Dobersberg konnten wieder fleißig Kilometer für die Clowndoctors gesammelt werden.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 21. August 2019 (02:02)
privat
Die Sieger Doris Weissinger und Erich Scharf mit den Gratulanten Roland Rubick, Harald Tuna, Christian Androsch, Gerhard Holzinger, Mario Reissig und Gregor Holzinger.

Die Feuerwehrjugend Dobersberg veranstaltete zum vierten Mal den Rote Nasen Lauf, wobei bei jedem zurückgelegten Kilometer für den guten Zweck gesammelt wurde. Bei besten Wetter warteten auf die zahlreichen Teilnehmer eine drei Kilometerlange Lauf-, Geh- bzw. Walking-Strecke auf dem Thayatal-Radweg Richtung Lexnitz. Das Ziel war diese Runde so oft wie möglich zu absolvieren. Als besondere Unterstützung waren auch zwei echte Clowndoctors dabei und sorgten für Unterhaltung und extra Motivation.

NOEN
Die erfolgreichen Lauf-Kids in Dobersberg. Fotos:

Jede Teilnahme und jeder Kilometer hilft den Clowndoctors kranke Kinder, Senioren, Reha-Patienten sowie behinderte Menschen zu besuchen und ihnen ein Lachen zu schenken. Die mehr als 250 Starter erreichten zusammen über 2.500 gelaufene Kilometer. Bei den Damen gelang Doris Weissinger mit 33 Kilometern die größte Distanz, während sich Erich Scharf die Herrenwertung mit 39 Kilometern sicherte.